3.76 score from hupso.pl for:
unibe.ch



HTML Content


Title universität bern

Length: 58, Words: 3
Description die universität bern ist eine 1834 gegründete volluniversität in der stadt bern, mit acht fakultäten, rund 150 instituten und 9 inter- und transdisziplinäre kompetenzzentren.

Length: 174, Words: 26
Keywords pusty
Robots
Charset UTF-8
Og Meta - Title pusty
Og Meta - Description pusty
Og Meta - Site name pusty
Tytuł powinien zawierać pomiędzy 10 a 70 znaków (ze spacjami), a mniej niż 12 słów w długości.
Meta opis powinien zawierać pomiędzy 50 a 160 znaków (łącznie ze spacjami), a mniej niż 24 słów w długości.
Kodowanie znaków powinny być określone , UTF-8 jest chyba najlepszy zestaw znaków, aby przejść z powodu UTF-8 jest bardziej międzynarodowy kodowaniem.
Otwarte obiekty wykresu powinny być obecne w stronie internetowej (więcej informacji na temat protokołu OpenGraph: http://ogp.me/)

SEO Content

Words/Characters 4533
Text/HTML 37.62 %
Headings H1 2
H2 5
H3 81
H4 0
H5 0
H6 0
H1
menu öffnen
willkommen auf der website der universität bern
H2
news...
universität bern für
news
social media
weitere informationen über diesen webauftritt
H3
forschung in rekordzeit zum planeten trappist-1h
zwei forscher der universität bern erhalten 5 millionen franken
der steile aufstieg der berner alpen
«instrumentenflug» zum innenohr
«the ethics of christian atheism»
das alltägliche sehen lernen
die biografien der kunstwerke
goldenes «nano-schachbrett» für zukünftige technologien
die zukunft der lebensgemeinschaften in der schweiz
handelsbeziehungen nach dem brexit
pilotversuch cannabisregulierung (script):
gesuch für ausnahmebewilligung beim bundesamt für gesundheit eingereicht
der jahresbericht 2016 ist da
dolmengrab – die steinzeitmenschen unter dem findling
geschichte eines sees mit einfachen mitteln aufgeklärt
der duftstoff hedion beeinflusst menschliches verhalten
anstiftung zur diskussion
möglicher ansatz für neue antibiotika entdeckt
das tor zu mitochondrien schliessen
was alte weisstannen-dna über die wälder der jungsteinzeit verrät
satireblatt, illustrierte und staatskalender online
zum hinschied von ehrensenator berchtold weber
wie vor jahrtausenden pferde gezüchtet wurden
«wir begnügen uns nicht mit dem vermitteln von exotischen tatsachen»
neues antibiotikaresistenz-gen in milch entdeckt
revolution einfach – 100 jahre lenin-zug ab zürich
ein alumni-netzwerkanlass der anderen art
weitere teleskopstation zur erforschung von weltraumschrott in betrieb
«es liegt noch viel arbeit vor uns»
nachhaltig hoch 3
prähistorische alpwirtschaft im berner oberland
auf den zahn gefühlt
mächtig prächtig
kontroverse um besten zeitpunkt für antibiotikaprophylaxe ist beendet
kopf-an-kopf-rennen um den «berner business creation award»
wahlsieg für das sozialdemokratische forum
mehr europa wagen – «jetzt erst recht!»
«demut im sieg, grösse in der niederlage»
neuanstellungen, preise und ehrungen märz 2017
ein dna-pantoffelheld
26 erc grants in bern innerhalb von 10 jahren
wie du mir, so ich allen
«junge forschende stehen unter einem enormen normativen druck»
«ich schreibe nicht, um zu urteilen. ich schreibe, um zu verstehen»
fünf neue förderungsprofessuren an der universität bern
«ich habe mich vom offenen geist anstecken lassen»
glücksspiel, zeugenaussagen und rachegefühle
ein «delete-knopf» für die dna
maus-stammzellen auf chip könnten tierversuche ersetzen
berner jus-studenten gewinnen vor gericht
das unbekannte unipress
paradigmenwechsel im umgang mit der migrationskrise
«wir wollen für unsere studierenden da sein»
kleine nachwuchsforscherinnen erobern das labor
kreuzung zweier arten liess artbildung explodieren
«ich meine, wir werden gebraucht»
berner studie rehabilitiert klimamodelle
neue diagnose und therapiemöglichkeit für brust- und nierenkrebs
neue vizerektorin gewählt
buntbarsche kommunizieren aggressivität mittels urin
«die universität bern hat mir viel gegeben»
berner forscher auf grosser antarktis-fahrt
im schatten der drogenbarone: juan gabriel vásquez ist siebter friedrich dürrenmatt gastprofessor
acht forschende der universität bern erhalten den pfizer forschungspreis
zum hinschied von ehrensenator alfred bretscher
betriebsstart für sitem-insel – neues gebäude seit kurzem im bau
trump und die us-aussenpolitik
der heilung von blutkrebs auf der spur
peter messerli zum ko-vorsitzenden des uno-weltberichts über nachhaltige entwicklung gewählt
innovationspreis für berner biotech-projekt
ausgezeichnet für bahnbrechende arbeit zum menschlichen einfluss auf das klimasystem
je wärmer eine region, desto grösser die artenvielfalt
konsens im kampf gegen dickdarmkrebs
facebook
twitter
multimedia
wichtige seiten
sprachwahl
site-suche
rechtliches und impressum
unsere adresse
unsere partner
H4
H5
H6
strong
b
i
em
Bolds strong 0
b 0
i 0
em 0
Zawartość strony internetowej powinno zawierać więcej niż 250 słów, z stopa tekst / kod jest wyższy niż 20%.
Pozycji używać znaczników (h1, h2, h3, ...), aby określić temat sekcji lub ustępów na stronie, ale zwykle, użyj mniej niż 6 dla każdego tagu pozycje zachować swoją stronę zwięzły.
Styl używać silnych i kursywy znaczniki podkreślić swoje słowa kluczowe swojej stronie, ale nie nadużywać (mniej niż 16 silnych tagi i 16 znaczników kursywy)

Statystyki strony

twitter:title pusty
twitter:description pusty
google+ itemprop=name pusty
Pliki zewnętrzne 8
Pliki CSS 4
Pliki javascript 4
Plik należy zmniejszyć całkowite odwołanie plików (CSS + JavaScript) do 7-8 maksymalnie.

Linki wewnętrzne i zewnętrzne

Linki 124
Linki wewnętrzne 100
Linki zewnętrzne 24
Linki bez atrybutu Title 117
Linki z atrybutem NOFOLLOW 0
Linki - Użyj atrybutu tytuł dla każdego łącza. Nofollow link jest link, który nie pozwala wyszukiwarkom boty zrealizują są odnośniki no follow. Należy zwracać uwagę na ich użytkowania

Linki wewnętrzne

menu #nav-main
inhalt #content
kontakt #address
suche #site-search
sprachwahl #nav-lang
wichtige seiten #nav-service
menu öffnen #
menu schliessen #
aktuell #
universität #
studium #
forschung #
weiterbildung #
fakultäten
& institute
#
#
./aktuell/medien/media_relations/medienmitteilungen/2017/medienmitteilungen_2017/forschung_in_rekordzeit_zum_planeten_trappist_1h/index_ger.html
./aktuell/medien/media_relations/medienmitteilungen/2017/medienmitteilungen_2017/zwei_forscher_der_universitaet_bern_erhalten_5_millionen_franken/index_ger.html
./aktuell/medien/media_relations/medienmitteilungen/2017/medienmitteilungen_2017/der_steile_aufstieg_der_berner_alpen/index_ger.html
./aktuell/medien/media_relations/medienmitteilungen/2017/medienmitteilungen_2017/instrumentenflug_zum_innenohr/index_ger.html
#unibe-carousel
#unibe-carousel
studieninteressierte ./direkteinstiegsseiten/studieninteressierte/index_ger.html
studierende ./direkteinstiegsseiten/studierende/index_ger.html
internationale studierende ./direkteinstiegsseiten/internationale_studierende/index_ger.html
doktorierende / phd ./direkteinstiegsseiten/doktorierende___phd/index_ger.html
forschende ./direkteinstiegsseiten/forschende/index_ger.html
dozierende ./direkteinstiegsseiten/dozierende/index_ger.html
alumni ./universitaet/organisation/alumni_unibe/alumni_netzwerk/index_ger.html
weiterbildungsinteressierte ./direkteinstiegsseiten/weiterbildungsinteressierte/index_ger.html
mitarbeitende ./direkteinstiegsseiten/mitarbeitende/index_ger.html
förderinnen/förderer ./direkteinstiegsseiten/foerderinnen_foerderer/index_ger.html
-

das alltägliche sehen lernen

mit veena das war eine der prominentesten sozialanthropologinnen der gegenwart an der universität bern zu gast anlässlich der diesjährigen anthropology talks des instituts für sozialanthropologie. während drei tagen stellte die an der johns hopkins university in den usa lehrende wissenschaftlerin in zwei vorlesungen und drei workshops ihre schlüsselkonzepte und aktuellen forschungen vor. 

./aktuell/uniaktuell/das_online_magazin_der_universitaet_bern/uniaktuell_ab_2015/rubriken/universitaet/das_alltaegliche_sehen_lernen/index_ger.html
-

goldenes «nano-schachbrett» für zukünftige technologien

eine goldoberfläche, auf der sich moleküle mit verschiedenen magnetischen zentren zu einem nano-schachbrettmuster selbst anordnen, stellt den ersten sogenannten ebenen ferrimagneten dar. die existenz solcher zweidimensionaler magnetischer systeme wurde bisher ausgeschlossen. dank geschickter materialwahl wurde dies nun von einer internationalen forschergruppe mit berner beteiligung möglich gemacht.

./aktuell/medien/media_relations/medienmitteilungen/2017/medienmitteilungen_2017/goldenes_nano_schachbrett_fuer_zukuenftige_technologien/index_ger.html
-

pilotversuch cannabisregulierung (script):
gesuch für ausnahmebewilligung beim bundesamt für gesundheit eingereicht

das klinische studienzentrum (ctu bern) und das institut für sozial- und präventivmedizin der universität bern (ispm) planen in der stadt bern die durchführung einer studie zur cannabisregulierung. nach vorliegen der bewilligung durch die kantonale ethikkommission bern ist nun das gesuch um erteilung einer ausnahmebewilligung beim bundesamt für gesundheit eingereicht.

./aktuell/medien/media_relations/medienmitteilungen/2017/medienmitteilungen_2017/pilotversuch_cannabisregulierung_scriptgesuch_fuer_ausnahmebewilligung_beim_bundesamt_fuer_gesundheit_eingereicht/index_ger.html
-

der jahresbericht 2016 ist da

2016 war ein turbulentes jahr, in dem traditionelle politische, gesellschaftliche und kulturelle werte in frage gestellt wurden. als interdisziplinär ausgerichtete volluniversität schafft die universität bern fundierte wissenschaftliche grundlagen und analysen, um chancen und gefahren der gesellschaftlichen entwicklung zu antizipieren. von diesen weniger bekannten leistungen erfahren interessierte im jahresbericht genauso wie von international beachteten forschungserfolgen wie etwa den berner weltraummissionen auf der suche nach lebensfreundlichen bedingungen im all.

./universitaet/portraet/zahlen__und__fakten/jahresbericht/index_ger.html
-

dolmengrab – die steinzeitmenschen unter dem findling

ein zufällig entdecktes dolmengrab von 40 menschen in oberbipp enthält einzigartige funde und kann aufschluss geben über verwandtschaftsverhältnisse und ernährungsgewohnheiten der steinzeitmenschen sowie migrationsbewegungen aus dem nahen osten. im rahmen der veranstaltungsreihe «buch am mittag» der universitätsbibliothek stellte sandra lösch, leiterin anthropologie am institut für rechtsmedizin der universität bern, die neusten forschungsresultate vor.

./aktuell/uniaktuell/das_online_magazin_der_universitaet_bern/uniaktuell_ab_2015/rubriken/universitaet/dolmengrab__die_steinzeitmenschen_unter_dem_findling/index_ger.html
-

geschichte eines sees mit einfachen mitteln aufgeklärt

die sedimente im türkischen vansee sind ein besonderes klimaarchiv. durch die analyse des porenwassers von bohrkernen der sedimente konnte jetzt eine internationale forschergruppe mit beteiligung der universität bern die immensen seespiegelschwankungen der letzten 250‘000 jahre nachzeichnen. eine an sich simple idee, die künftig nicht nur für den vansee anwendung finden dürfte.

./aktuell/medien/media_relations/medienmitteilungen/2017/medienmitteilungen_2017/geschichte_eines_sees_mit_einfachen_mitteln_aufgeklaert/index_ger.html
-

der duftstoff hedion beeinflusst menschliches verhalten

ob menschen – so wie tiere – über pheromone kommunizieren, ist umstritten. eine interdisziplinäre studie von riech- und verhaltensforschern der universitäten bern, köln und bochum könnte der forschung neuen antrieb geben.

./aktuell/medien/media_relations/medienmitteilungen/2017/medienmitteilungen_2017/der_duftstoff_hedion_beeinflusst_menschliches_verhalten/index_ger.html
-

anstiftung zur diskussion

am montag, 8. mai 2017 bot die philosophisch-historische fakultät mit dem ersten forschungstag ein forum für den austausch zwischen forschenden, mitarbeitenden und studierenden. die über 200 teilnehmenden informierten sich über projekte aus unterschiedlichsten disziplinen und zahlreiche unterstützungsangebote der universität bern.

./aktuell/uniaktuell/das_online_magazin_der_universitaet_bern/uniaktuell_ab_2015/rubriken/universitaet/anstiftung_zur_diskussion/index_ger.html
-

möglicher ansatz für neue antibiotika entdeckt

zwei forschungsteams aus bern und zürich haben eine neue methode entwickelt, um einen einblick in einen bislang kaum erforschten teil der bakteriellen proteinherstellung zu erhalten. die resultate könnten bei der entwicklung neuer antibiotika helfen.

./aktuell/medien/media_relations/medienmitteilungen/2017/medienmitteilungen_2017/moeglicher_ansatz_fuer_neue_antibiotika_entdeckt/index_ger.html
-

das tor zu mitochondrien schliessen

ein forschungsteam der universitäten bern und freiburg (d) hat eine methode entwickelt, mit der sich importierte mitochondriale proteine bestimmen lassen. dies führt zu einem besseren verständnis von krankheitsmechanismen, die mit fehlerhaften zell-funktionen zusammenhängen.

./aktuell/medien/media_relations/medienmitteilungen/2017/medienmitteilungen_2017/das_tor_zu_mitochondrien_schliessen/index_ger.html
-

was alte weisstannen-dna über die wälder der jungsteinzeit verrät

mit einer neuen methode lässt sich erbmaterial aus pflanzen- und tierresten, die nicht oder nur teilweise versteinert sind, kostengünstig analysieren. damit haben die entwickler des verfahrens der wsl und der universitäten lausanne und bern die dna von weisstannennadeln in tessiner seesedimenten untersucht. sie fanden hinweise darauf, wie die wälder auf den beginn des ackerbaus reagierten.

./aktuell/medien/media_relations/medienmitteilungen/2017/medienmitteilungen_2017/was_alte_weisstannen_dna_ueber_die_waelder_der_jungsteinzeit_verraet/index_ger.html
-

satireblatt, illustrierte und staatskalender online

mit der illustrierten «berner woche» und dem satireblatt «bärenspiegel» macht die universitätsbibliothek bern spannende und fast vergessene berner publikationen online wieder zugänglich. und mit dem berner staatskalender hat sie eine wichtige historische quelle digitalisiert.

./aktuell/uniaktuell/das_online_magazin_der_universitaet_bern/uniaktuell_ab_2015/rubriken/universitaet/satireblatt_illustrierte_und_staatskalender_online/index_ger.html
-

zum hinschied von ehrensenator berchtold weber

als langjähriger präsident der burgerlichen hochschulstiftung baute ehrensenator berchtold weber brücken zwischen der burgergemeinde und der universität bern. ende märz starb er 76-jährig.

./aktuell/uniaktuell/das_online_magazin_der_universitaet_bern/uniaktuell_ab_2015/rubriken/universitaet/zum_hinschied_von_ehrensenator_berchtold_weber/index_ger.html
-

wie vor jahrtausenden pferde gezüchtet wurden

eine internationale studie mit berner beteiligung zeigt, dass schon früher als angenommen pferdezucht betrieben wurde – nämlich bereits in der eisenzeit, wie dna aus archäologischen knochenfunden belegt. die studie zeigt zudem, dass pferde aus der eisenzeit im gegensatz zu heutigen pferden eine viel höhere genetische vielfalt aufwiesen.

./aktuell/medien/media_relations/medienmitteilungen/2017/medienmitteilungen_2017/wie_vor_jahrtausenden_pferde_gezuechtet_wurden/index_ger.html
-

«wir begnügen uns nicht mit dem vermitteln von exotischen tatsachen»

das institut für sozialanthropologie feiert sein 50-jähriges bestehen. grund genug für «uniaktuell», anlässlich der jubiläumsfeier vom 25. april 2017 bei co-direktor prof. dr. heinzpeter znoj nachzufragen, wie sich das institut entwickelt hat und womit sich aktuelle forschungsprojekte auseinandersetzen.

./aktuell/uniaktuell/das_online_magazin_der_universitaet_bern/uniaktuell_ab_2015/rubriken/universitaet/wir_begnuegen_uns_nicht_mit_dem_vermitteln_von_exotischen_tatsachen/index_ger.html
-

neues antibiotikaresistenz-gen in milch entdeckt

in bakterien, die natürlicherweise in kuhmilch vorkommen können, haben forschende der universität bern ein antibiotikaresistenz-gen entdeckt. dieses verursacht auch resistenz gegen die neueste generation von breitband-antibiotika. diese resistenz könnte sich auf menschliche bakterien übertragen, womit insbesondere die behandlung von spitalinfektionen durch breitband-antibiotika gefährdet würde.

./aktuell/medien/media_relations/medienmitteilungen/2017/medienmitteilungen_2017/neues_antibiotikaresistenz_gen_in_milch_entdeckt/index_ger.html
-

revolution einfach – 100 jahre lenin-zug ab zürich

am 9. april 1917 reiste lenin mit rund 30 revolutionärinnen und revolutionären vom hauptbahnhof zürich nach petrograd, um sich an die spitze der epochalen umwälzungen in russland zu stellen. 100 jahre danach organisierten die osteuropa-professuren der universitäten bern, zürich und basel einen aufsehenerregenden thementag für die öffentlichkeit.

./aktuell/uniaktuell/das_online_magazin_der_universitaet_bern/uniaktuell_ab_2015/rubriken/universitaet/revolution_einfach__100_jahre_lenin_zug_ab_zuerich/index_ger.html
-

ein alumni-netzwerkanlass der anderen art

alumni unibe hatte für donnerstag, 6. april zu einem kinoabend eingeladen. ausnahmsweise trafen sich nicht nur mitglieder der alumni-organisation, sondern auch studierende und freundinnen und freunde der universität bern. der film «die göttliche ordnung» und die anschliessende talkrunde sorgten für angeregte diskussionen unter den 250 gästen.

./aktuell/uniaktuell/das_online_magazin_der_universitaet_bern/uniaktuell_ab_2015/rubriken/universitaet/ein_alumni_netzwerkanlass_der_anderen_art/index_ger.html
-

weitere teleskopstation zur erforschung von weltraumschrott in betrieb

das astronomische institut der universität bern (aiub) hat zusammen mit dem deutschen satelliten-kontrollzentrum in oberpfaffenhofen (gsoc) die erste teleskopstation in südafrika in betrieb genommen. die station dient zur permanenten überwachung des geostationären orbits und ist teil des smartnet™-netzwerkes (small aperture robotic telescope networks). ihre sensoren liefern wichtige informationen für die erforschung von weltraumschrott und um kollisionen im täglichen satellitenbetrieb zu verhindern.

./aktuell/medien/media_relations/medienmitteilungen/2017/medienmitteilungen_2017/weitere_teleskopstation_zur_erforschung_von_weltraumschrott_in_betrieb/index_ger.html
-

«es liegt noch viel arbeit vor uns»

die vorstellung, dass die erde sich erwärmt, ist nicht nur ein thema für wissenschaftlerinnen und wissenschaftler, die sich mit dem hier und jetzt beschäftigen, sondern auch für jene, die in die vergangenheit blicken. führende paläowissenschaftler und -wissenschaftlerinnen trafen sich vom 5. bis 7. april an der universität bern anlässlich eines workshops des paläoklimanetzwerkes pages zum wissensaustausch und um gemeinsam an einer veröffentlichung für einen bericht des weltklimarats (ipcc) zu arbeiten.

./aktuell/uniaktuell/das_online_magazin_der_universitaet_bern/uniaktuell_ab_2015/rubriken/forschung/es_liegt_noch_viel_arbeit_vor_uns/index_ger.html
-

nachhaltig hoch 3

der erste gemeinsame nachhaltigkeitstag der drei berner hochschulen war ein voller erfolg. über 300 personen haben sich an referaten, an einer podiumsdiskussion, an 24 interaktiven ständen und in 18 verschiedenen workshops über die arbeit der hochschulen informiert.

./aktuell/uniaktuell/das_online_magazin_der_universitaet_bern/uniaktuell_ab_2015/rubriken/universitaet/nachhaltig_hoch_3/index_ger.html
-

prähistorische alpwirtschaft im berner oberland

bereits vor 7'000 jahren, und damit viel früher als bisher angenommen, waren die menschen in der schweiz in den hochalpen unterwegs und betrieben alpwirtschaft. zu diesem schluss kommt eine studie der universität bern, in der archäologisches wissen mit erkenntnissen aus der paläoökologie kombiniert werden. eine entscheidende rolle spielten dabei prähistorische funde vom schnidejoch pass.

./aktuell/medien/media_relations/medienmitteilungen/2017/medienmitteilungen_2017/praehistorische_alpwirtschaft_im_berner_oberland/index_ger.html
-

auf den zahn gefühlt

erstmals seit 2009 fand am 1. april der tag der offenen tür an den zahnmedizinischen kliniken der universität bern statt. mitarbeitende und studierende hatten die verschiedenen kliniken und die lehrräumlichkeiten für die öffentlichkeit attraktiv und informativ gestaltet. mit rund 1’500 besuchenden war die veranstaltung ein voller erfolg.

./aktuell/uniaktuell/das_online_magazin_der_universitaet_bern/uniaktuell_ab_2015/rubriken/universitaet/auf_den_zahn_gefuehlt/index_ger.html
-

mächtig prächtig

von den atlanten aus dem niederländischen verlagshaus danckerts sind heute weltweit 58 exemplare bekannt – und eines davon befindet sich in der bibliothek münstergasse. dieser atlas soll zwischen 1713 und 1715 zusammengestellt worden sein und umfasst 49 seiten. 2016 wurde er konservatorisch behandelt und demnächst zeigt das zentrum historische bestände der universitätsbibliothek eine auswahl der schönsten seiten in einer vitrinenausstellung. diese eröffnet am donnerstag, 6. april im gewölbekeller der bibliothek münstergasse und dauert bis zum 21. juni.

./universitaet/dienstleistungen/universitaetsbibliothek/service/ausstellungen_und_veranstaltungen/ausstellungen/index_ger.html
-

kontroverse um besten zeitpunkt für antibiotikaprophylaxe ist beendet

das hin und her ist vorbei: nun herrscht klarheit, wann vor einem chirurgischen eingriff der optimale zeitpunkt für die verabreichung von antibiotika ist. eine neue studie zeigt, dass das ganze zeitfenster von einer stunde vor dem hautschnitt geeignet ist, um chirurgische wundinfektionen zu vermeiden. die grosse randomisierte studie ist unter federführung des universitätsspitals basel mit beteiligung der universität bern entstanden und wurde soeben in der wichtigsten fachzeitschrift für infektionskrankheiten «the lancet infectious diseases» publiziert.

./aktuell/medien/media_relations/medienmitteilungen/2017/medienmitteilungen_2017/kontroverse_um_besten_zeitpunkt_fuer_antibiotikaprophylaxe_ist_beendet/index_ger.html
-

kopf-an-kopf-rennen um den «berner business creation award»

am 29. märz hat das entrepreneurship center der universität bern in der postfinance arena zum dritten mal den «berner business creation award» verliehen. am ende einer spannenden finalrunde stand das team «sos nachhilfe» als sieger des mehrmonatigen wettbewerbs für junge unternehmerinnen und unternehmer fest.

./aktuell/uniaktuell/das_online_magazin_der_universitaet_bern/uniaktuell_ab_2015/rubriken/universitaet/kopf_an_kopf_rennen_um_den_berner_business_creation_award/index_ger.html
-

wahlsieg für das sozialdemokratische forum

vom 6. bis 29. märz 2017 haben die studierenden der universität bern den studentinnenrat (sr) gewählt. die resultate sind deutlich: die kommende legislatur wird von links-grün dominiert.

./aktuell/uniaktuell/das_online_magazin_der_universitaet_bern/uniaktuell_ab_2015/rubriken/universitaet/wahlsieg_fuer_das_sozialdemokratische_forum/index_ger.html
-

mehr europa wagen – «jetzt erst recht!»

trump, brexit, le pen, putin oder erdogan. es mangelt derzeit nicht an gründen, die in europa lebende menschen verunsichern können. daniel cohn-bendit, legende der studentischen revolte, französisch-deutscher doppelbürger und politisches urgestein der grünen in europa, hielt im rahmen der ringvorlesung «visionen» des collegium generale dagegen.

./aktuell/uniaktuell/das_online_magazin_der_universitaet_bern/uniaktuell_ab_2015/rubriken/universitaet/mehr_europa_wagen__jetzt_erst_recht/index_ger.html
-

«demut im sieg, grösse in der niederlage»

schwingen steht im spannungsfeld zwischen traditionellem kulturgut und spitzensport. im rahmen der «berner gespräche zur sportwissenschaft» haben der schwingerkönig 2016 matthias glarner und der srf-kommentator stefan hofmänner die aktuellen entwicklungen im schwingsport diskutiert. glarner, der an der universität bern sportwissenschaft studiert hat, gewährte dabei auch einblicke in sein leben als spitzensportler.

./aktuell/uniaktuell/das_online_magazin_der_universitaet_bern/uniaktuell_ab_2015/rubriken/universitaet/demut_im_sieg_groesse_in_der_niederlage/index_ger.html
-

neuanstellungen, preise und ehrungen märz 2017

eine professorin sowie vier professoren wurden neu angestellt, das universitäre zentrum für weiterbildung zuw erhält eine neue leiterin und die abteilung betrieb und technik einen neuen leiter. mehrere forscherinnen und forscher wurden mit preisen und ehrungen ausgezeichnet.

./aktuell/medien/media_relations/personalia/2017/neuanstellungen_ehrungen_und_preise_januar_maerz_2017/index_ger.html
-

ein dna-pantoffelheld

pantoffeltierchen haben einen ganz besonderen trick entwickelt, um die zellmaschinerie auch in scheinbar unmöglichen situationen noch nutzen zu können. forschende des nationalen forschungsschwerpunkts «rna & disease – die rolle von rns in krankheitsmechanismen» von der universität bern haben zum ersten mal einen mechanismus beschrieben, wie «junk»-dna noch ausgelesen statt gleich abgebaut wird – und dieser ist von erstaunlicher raffinesse.

./aktuell/medien/media_relations/medienmitteilungen/2017/medienmitteilungen_2017/ein_dna_pantoffelheld/index_ger.html
-

26 erc grants in bern innerhalb von 10 jahren

2017 feiert der europäische forschungsrat (erc) sein zehnjähriges jubiläum. von seinen beliebten förderungsprogrammen profitiert auch die forschung an der universität bern: seit der gründung gingen insgesamt 26 «erc grants» nach bern.

./aktuell/medien/media_relations/medienmitteilungen/2017/medienmitteilungen_2017/26_erc_grants_in_bern_innerhalb_von_10_jahren/index_ger.html
-

wie du mir, so ich allen

hunde sind äusserst soziale tiere, welche sowohl mit anderen hunden, als auch mit dem menschen kooperieren. wenn ihnen zuvor von einem artgenossen geholfen wurde, helfen sie anderen hunden mit erhöhter bereitschaft. dies zeigt eine studie des instituts für ökologie & evolution, die soeben im journal «scientific reports» veröffentlicht wurde. für «unikatuell» berichtet die studienautorin nastassja gfrerer von den ergebnissen.

./aktuell/uniaktuell/das_online_magazin_der_universitaet_bern/uniaktuell_ab_2015/rubriken/forschung/wie_du_mir_so_ich_allen/index_ger.html
-

«junge forschende stehen unter einem enormen normativen druck»

was ist das eigentlich, «exzellenz»? was zeichnet eine exzellente forscherin, einen exzellenten forscher aus? welche konzepte verbergen sich hinter diesem begriff? prof. dr. ruth müller von der technischen universität münchen erörterte diese fragen an der vernissage der berner porträtserie «exzellenz ist vielfältig», die von der abteilung für gleichstellung herausgegeben wurde.

./aktuell/uniaktuell/das_online_magazin_der_universitaet_bern/uniaktuell_ab_2015/rubriken/universitaet/junge_forschende_stehen_unter_einem_enormen_normativen_druck/index_ger.html
-

«ich schreibe nicht, um zu urteilen. ich schreibe, um zu verstehen»

juan gabriel vásquez ist der siebte friedrich dürrenmatt gastprofessor an der universität bern. zum auftakt seines gastsemesters las der kolumbianische autor am 28. februar in der burgerbibliothek bern aus «das geräusch der dinge beim fallen» und «die reputation» vor. im anschliessenden gespräch mit dem komparatisten prof. oliver lubrich gewährte er einblicke in die arbeit an seinem neuesten werk.

./aktuell/uniaktuell/das_online_magazin_der_universitaet_bern/uniaktuell_ab_2015/rubriken/personen/ich_schreibe_nicht_um_zu_urteilen_ich_schreibe_um_zu_verstehen/index_ger.html
-

fünf neue förderungsprofessuren an der universität bern

der schweizerische nationalfonds (snf) vergibt dieses jahr 42 förderungsprofessuren an ausgezeichnete nachwuchsforscherinnen und -forscher. fünf der professuren gehen an wissenschaftler der universität bern.

./aktuell/medien/media_relations/medienmitteilungen/2017/medienmitteilungen_2017/fuenf_neue_foerderungsprofessuren_an_der_universitaet_bern/index_ger.html
-

«ich habe mich vom offenen geist anstecken lassen»

vom 7. bis 9. märz 2017 finden an der universität bern die masterinformationstage statt. im gespräch mit «uniaktuell» erzählen zwei masterstudentinnen, wie sie sich für ihren studiengang entschieden und welche rolle dabei die informationstage gespielt haben.

./aktuell/uniaktuell/das_online_magazin_der_universitaet_bern/uniaktuell_ab_2015/rubriken/studium/ich_habe_mich_vom_offenen_geist_anstecken_lassen/index_ger.html
-

ein «delete-knopf» für die dna

forschende unter der leitung des molekularbiologen rory johnson der universität bern haben eine software entwickelt, mit der teile der menschlichen dna rasch und einfach aus lebenden zellen gelöscht werden können. die software wird zu einem besseren verständnis der «dunklen materie» unserer dna führen, der sogenannten nicht-codierenden dna, und könnte die suche nach krankheitsverursachenden genen sowie neuen therapien erleichtern.

./aktuell/medien/media_relations/medienmitteilungen/2017/medienmitteilungen_2017/ein_delete_knopf_fuer_die_dna/index_ger.html
-

maus-stammzellen auf chip könnten tierversuche ersetzen

forschende des instituts für infektionskrankheiten der universität bern haben auf einem chip einen test entwickelt, der auf maus-stammzellen basiert und fähig ist, das nervengift botulinum nachzuweisen. bisher benötigte man dafür hauptsächlich tierversuche. der neue test könnte nun einerseits diese tierversuche reduzieren und andererseits dazu dienen, weitere gefährliche stoffe nachzuweisen.

./aktuell/medien/media_relations/medienmitteilungen/2017/medienmitteilungen_2017/maus_stammzellen_auf_chip_koennten_tierversuche_ersetzen/index_ger.html
-

berner jus-studenten gewinnen vor gericht

grosser erfolg für die drei berner jus-studenten nicolas läderach, pascal theis und dario waber: sie haben sich am «swiss moot court» in einem fiktiven gerichtsverfahren am bundesgericht in luzern den ersten platz geholt.

./aktuell/uniaktuell/das_online_magazin_der_universitaet_bern/uniaktuell_ab_2015/rubriken/personen/berner_jus_studenten_gewinnen_vor_gericht/index_ger.html
-

das unbekannte unipress

das wissenschaftsmagazin unipress nimmt das unbekannte in den blick, berichtet von monstern und abenteuern – und zeigt, was zwölf berner forscherinnen und forscher tun, um das unbekannte zu finden.

./aktuell/uniaktuell/das_online_magazin_der_universitaet_bern/uniaktuell_ab_2015/rubriken/universitaet/das_unbekannte_unipress/index_ger.html
-

paradigmenwechsel im umgang mit der migrationskrise

ein zweitägiger workshop des nationalen forschungsschwerpunkts «nccr – on the move» brachte in bern zwölf expertinnen und experten von universitäten unter anderem aus herkunfts- und transitstaaten wie libanon, türkei, nigeria, sowie von der uno zusammen. diskutiert wurde die zunehmende globale institutionalisierung im umgang mit der migrationskrise.

./aktuell/uniaktuell/das_online_magazin_der_universitaet_bern/uniaktuell_ab_2015/rubriken/universitaet/paradigmenwechsel_im_umgang_mit_der_migrationskrise/index_ger.html
-

«wir wollen für unsere studierenden da sein»

die lehre ist ein grundpfeiler der strategie 2021 der uni bern. seit 2013 findet jährlich der tag der lehre statt, der expertinnen und experten in der lehre mit dozierenden zusammenbringt und die stärkung der lehre an der uni bern zum ziel hat. an der diesjährigen tagung wurden perspektiven und hürden von lehre mit videos thematisiert. «uniaktuell» befragte bruno moretti, vizerektor lehre, dazu.

./aktuell/uniaktuell/das_online_magazin_der_universitaet_bern/uniaktuell_ab_2015/rubriken/universitaet/wir_wollen_fuer_unsere_studierenden_da_sein/index_ger.html
-

kleine nachwuchsforscherinnen erobern das labor

anlässlich des «un day of women and girls in science» am 11. februar lud der nccr transcure mädchen im alter von fünf bis zehn jahren dazu ein, laborluft zu schnuppern. wissenschaftliche experimente brachten die jungen forscherinnen zum staunen und strahlen.

./aktuell/uniaktuell/das_online_magazin_der_universitaet_bern/uniaktuell_ab_2015/rubriken/universitaet/kleine_nachwuchsforscherinnen_erobern_das_labor/index_ger.html
-

kreuzung zweier arten liess artbildung explodieren

nicht weniger als 500 neue buntbarsch-arten – farbige verwandte unseres eglis – sind im ostafrikanischen viktoriasee in den letzten 15'000 jahren entstanden, ein rekord in der tier- und pflanzenwelt. in der zeitschrift nature communications haben forschende der eawag und der universität bern jetzt dieses evolutions-rätsel gelöst und erstmals bewiesen: als die verhältnisse passten, hat die früher erfolgte kreuzung zweier entfernt verwandter buntbarscharten aus dem nil- und dem kongo-einzugsgebiet diese explosionsartige artbildung ermöglicht.

./aktuell/medien/media_relations/medienmitteilungen/2017/medienmitteilungen_2017/kreuzung_zweier_arten_liess_artbildung_explodieren/index_ger.html
-

«ich meine, wir werden gebraucht»

das institut für theaterwissenschaft (itw) der universität bern feiert 2017 sein 25-jähriges bestehen. «uniaktuell» hat bei direktor andreas kotte nachgefragt, was der höhepunkt und die grösste herausforderung war und dabei erfahren, dass beide dasselbe sind.

./aktuell/uniaktuell/das_online_magazin_der_universitaet_bern/uniaktuell_ab_2015/rubriken/universitaet/ich_meine_wir_werden_gebraucht/index_ger.html
-

berner studie rehabilitiert klimamodelle

mit hilfe neuer rekonstruktionsmethoden können berner klimaforscher zeigen, dass es im mittelmeerraum vor 9'000 bis 5'000 jahren deutlich wärmer war, als frühere studien vermuten liessen. damit werden nicht zuletzt zweifel an der zuverlässigkeit von klimamodellen ausgeräumt.

./aktuell/medien/media_relations/medienmitteilungen/2017/medienmitteilungen_2017/berner_studie_rehabilitiert_klimamodelle/index_ger.html
-

neue diagnose und therapiemöglichkeit für brust- und nierenkrebs

bei der radionuklidtherapie, der radioaktiven bestrahlung von krebstumoren, tun sich neue möglichkeiten auf: wie eine internationale forschergruppe unter berner leitung herausfand, könnten neuartige wirkstoffe (sogenannte somatostatin-rezeptor-antagonisten) nicht nur wie bisher in den seltenen neuroendokrinen tumoren eingesetzt werden, sondern auch bei häufigen krebsarten wie brust- oder nierenkrebs.

./aktuell/medien/media_relations/medienmitteilungen/2017/medienmitteilungen_2017/neue_diagnose_und_therapiemoeglichkeit_fuer_brust__und_nierenkrebs/index_ger.html
-

neue vizerektorin gewählt

der regierungsrat des kantons bern hat eine neue vizerektorin in die universitätsleitung gewählt. silvia schroer übernimmt das vizerektorat qualität von doris wastl-walter, die per 31. juli 2017 in dieser funktion zurücktritt.

./aktuell/medien/media_relations/medienmitteilungen/2017/medienmitteilungen_2017/neue_vizerektorin_gewaehlt/index_ger.html
-

buntbarsche kommunizieren aggressivität mittels urin

berner forscher haben den buntbarsch «prinzessin vom tanganjikasee» bei territorialen kämpfen beobachtet und erstaunliches entdeckt: die fische verfügen nicht nur über ein grosses reportoire an drohgesten, sondern kommunizieren ihre agressivität auch geruchlich. hierzu verändern sie während der kämpfe ihr urinierverhalten.

./aktuell/medien/media_relations/medienmitteilungen/2017/medienmitteilungen_2017/buntbarsche_kommunizieren_aggressivitaet_mittels_urin/index_ger.html
-

«die universität bern hat mir viel gegeben»

als forschungsdirektor der nasa ist der berner thomas zurbuchen einer der weltweit einflussreichsten wissenschaftler. am freitag, 27. januar, besuchte er die universität bern, wo er studiert und seinen doktortitel in physik erlangt hatte. in einem öffentlichen vortrag erzählte er von seiner arbeit.

./aktuell/uniaktuell/das_online_magazin_der_universitaet_bern/uniaktuell_ab_2015/rubriken/universitaet/die_universitaet_bern_hat_mir_viel_gegeben/index_ger.html
-

berner forscher auf grosser antarktis-fahrt

der geologe samuel jaccard ist zur zeit auf einem forschungsschiff im südlichen eismeer unterwegs. in seinem expeditions-blog berichtete er diese woche live über seine arbeit unter aussergewöhnlichen bedingungen und das leben auf der akademik treshnikov.

./aktuell/uniaktuell/das_online_magazin_der_universitaet_bern/uniaktuell_ab_2015/rubriken/forschung/berner_forscher_auf_grosser_antarktis_fahrt/index_ger.html
-

im schatten der drogenbarone: juan gabriel vásquez ist siebter friedrich dürrenmatt gastprofessor

die «friedrich dürrenmatt gastprofessur für weltliteratur» an der universität bern übernimmt im frühjahrssemester 2017 der kolumbianische schriftsteller juan gabriel vásquez. er bietet ein wöchentliches seminar über «die kunst des romans» an.

./aktuell/medien/media_relations/medienmitteilungen/2017/medienmitteilungen_2017/im_schatten_der_drogenbarone__juan_gabriel_vsquez_ist_siebter_friedrich_duerrenmatt_gastprofessor/index_ger.html
-

zum hinschied von ehrensenator alfred bretscher

ehrensenator alfred «alias» bretscher ist 96-jährig verstorben. er war ein grosszügiger freund und mäzen der universität bern, der vor allem die klima- und nanopartikelforschung sowie exkursionen und feldkurse der geo- und biowissenschaften unterstützte. bis ins hohe alter besuchte der kontaktfreudige und vielseitig interessierte ehemalige sekundarlehrer meteorologievorlesungen.

./aktuell/uniaktuell/das_online_magazin_der_universitaet_bern/uniaktuell_ab_2015/rubriken/universitaet/zum_hinschied_von_ehrensenator_alfred_bretscher/index_ger.html
-

betriebsstart für sitem-insel – neues gebäude seit kurzem im bau

das vom kanton bern vor gut zwei jahren initiierte technologiekompetenzzentrum für translationale medizin und unternehmertum wird konkret. anfang jahr hat die sitem-insel ag ihren betrieb aufgenommen. mit dem bau eines eigenen gebäudes auf dem areal des inselspitals wurde begonnen. wegen seiner zentralen aufgabe – erleichtern des überführens von medizinischen forschungsresultaten in die klinische praxis und in die industrielle produktion – hat der bund sitem-insel als forschungszentrum von höchster nationaler bedeutung anerkannt. auf dieser grundlage gewähren bund und kanton sitem-insel eine anschubfinanzierung. die universität bern ist an der sitem-insel ag als aktionärin beteiligt.

./aktuell/medien/media_relations/medienmitteilungen/2017/medienmitteilungen_2017/betriebsstart_fuer_sitem_insel__neues_gebaeude_seit_kurzem_im_bau/index_ger.html
-

trump und die us-aussenpolitik

welchen einfluss wird donald trump auf die us-amerikanische aussenpolitik und insbesondere auf die bereiche handel, finanzen und entwicklungshilfe haben? kurz vor der vereidigung trumps als 45. präsident der usa hat das world trade institute (wti) der universität bern am 11. januar 2017 eine podiumsdiskussion zum thema organisiert.

./aktuell/uniaktuell/das_online_magazin_der_universitaet_bern/uniaktuell_ab_2015/rubriken/universitaet/trump_und_die_us_aussenpolitik/index_ger.html
-

der heilung von blutkrebs auf der spur

am berner inselspital und dem departement klinische forschung der universität bern läuft die erste klinische studie für eine neue immuntherapie gegen leukämie an. im labor entdeckte antikörper sollen das wachstum der tumorzellen hemmen.

./aktuell/medien/media_relations/medienmitteilungen/2017/medienmitteilungen_2017/der_heilung_von_blutkrebs_auf_der_spur/index_ger.html
-

peter messerli zum ko-vorsitzenden des uno-weltberichts über nachhaltige entwicklung gewählt

peter messerli, professor für nachhaltige entwicklung an der universität bern, wird künftig als ko-vorsitzender das wissenschaftliche expertengremium leiten, welches den uno-weltbericht zur nachhaltigen entwicklung verfasst. ernannt wurde peter messerli zusammen mit endah murniningtyas aus indonesien von ban ki-moon, dem ehemaligen uno-generalsekretär. der erste bericht soll 2019 erscheinen.

./aktuell/medien/media_relations/medienmitteilungen/2017/medienmitteilungen_2017/peter_messerli_zum_ko_vorsitzenden_des_uno_weltberichts_ueber_nachhaltige_entwicklung_gewaehlt/index_ger.html
-

innovationspreis für berner biotech-projekt

prof. dr. mauricio reyes vom institut für chirurgische technologien und biomechanik der universität bern erhielt gestern abend den mit 200'000 franken zweitdotierten diesjährigen ypsomed-innovationspreis. ausgezeichnet wurde reyes für das projekt «automatische methoden für medizinische bildverarbeitung in gehirntumorstudien».

./index_ger.html?op=not_found&url={$__unibe/portal@e796/e803/e59463/e118858/e119572/e310513/e394927__}
-

ausgezeichnet für bahnbrechende arbeit zum menschlichen einfluss auf das klimasystem

die klimatologin prof. dr. gabriele hegerl nahm anlässlich des dies academicus den mit 100'000 franken dotierten hans-sigrist-preis der universität bern in empfang. hegerl wurde ausgezeichnet für ihre forschung zum menschlichen einfluss auf das klimasystem. «uniaktuell» konnte beim traditionellen interview der hans-sigrist-stiftung mit der preisträgerin dabei sein.

./aktuell/uniaktuell/das_online_magazin_der_universitaet_bern/uniaktuell_ab_2015/rubriken/personen/ausgezeichnet_fuer_bahnbrechende_arbeit_zum_menschlichen_einfluss_auf_das_klimasystem/index_ger.html
-

je wärmer eine region, desto grösser die artenvielfalt

warum ist die vielfalt von tieren und pflanzen auf der erde so unterschiedlich verteilt? zu dieser alten kernfrage der ökologie legt eine von forschern aus bayreuth und bern initiierte und von der universität würzburg geleitete internationale forschungsgruppe neue daten vor. für eine hohe biodiversität ist demnach vor allem die temperatur verantwortlich.

./aktuell/medien/media_relations/archiv/news/2016/medienmitteilungen_2016/je_waermer_eine_region_desto_groesser_die_artenvielfalt/index_ger.html
-

konsens im kampf gegen dickdarmkrebs

das auftreten spezieller invasiver krebszellen kann eine genauere prognose bei darmkrebserkrankungen ermöglichen. auf initiative der forschungsgruppe für dickdarmkrebs am institut für pathologie der universität bern wurde ende april eine konferenz durchgeführt, die zu einem konsens in der beurteilung des phänomens geführt hat. zusammen mit kolleginnen und kollegen aus weltweit elf ländern wurde eine international standardisierte auswertungsmethode erarbeitet.

./aktuell/medien/media_relations/archiv/news/2016/medienmitteilungen_2016/konsens_im_kampf_gegen_dickdarmkrebs/index_ger.html
vorherige #
weitere #
weitere beiträge anzeigen #
facebook #socialmedia-facebook
twitter #socialmedia-twitter
multimedia #socialmedia-multimedia
oben #

Linki zewnętrzne

- http://www.unibe.ch/index_ger.html
startseite http://www.unibe.ch/index_ger.html
portal http://www.unibe.ch/index_ger.html
portal http://www.unibe.ch/index_ger.html
-

«the ethics of christian atheism»

am freitag, 26. mai ist mit slavoj žižek einer der bedeutendsten philosophen in der tradition von hegel, marx und lacan an der universität bern zu gast. sein vortrag ist der erste der distinguished lecture series 2017 «ethics and/of contingency» des walter benjamin kolleg. anhand der figur des unheilbar depressiven detektivs morck, dem helden des dänischen film noir «a conspiracy of faith», wird žižek argumentieren, dass dieser eine einzigartige, ethische einstellung besitzt: als unverrückbarer athetist ist er bereit, sein leben jederzeit für andere zu opfern. ausgehend von diesem fiktionalen beispiel wird zu demonstrieren sein, warum nur ein radikaler athetist, der jegliche form einer übermenschlichen anderen (gott, gesellschaft, das gute) von sich weist, heute das emanzipatorische erbe der christlichen tradition bewahren kann. die veranstaltung im hörsaal 220 des uni-hauptgebäudes beginnt um 18.30 uhr, ist öffentlich und kostenlos.

http://www.wbkolleg.unibe.ch/ueber_uns/distinguished_lectures_series/program/index_ger.html
-

die biografien der kunstwerke

wie unabhängig kann provenienzforschung sein und auf welche methoden greift sie zu diesem zweck zurück, sowohl im musealen, als auch im universitären kontext? wie ergänzen sich die forschung an der universität und ihr museales pendant? am donnerstag, 1. juni debattieren das kunstmuseum bern und das institut für kunstgeschichte der universität bern von 9.30 bis 18.30 uhr gemeinsam mit internationalen gästen innovative ansätze der provenienzforschung. die veranstaltung im festsaal des kunstmuseums ist öffentlich, der eintritt frei.

http://www.ikg.unibe.ch/ueber_uns/aktuell/index_ger.html
-

die zukunft der lebensgemeinschaften in der schweiz

braucht die schweiz neben ehe und eingetragener partnerschaft eine neue gesetzlich geregelte form des zusammenlebens? am donnerstag, 22. juni wird an der tagung «ein pacs für die schweiz?», die vom bundesamt für justiz gemeinsam mit dem zivilistischen seminar der universität bern organisiert wird, diskutiert, ob faktischen lebensgemeinschaften in der schweiz ein neues rechtskleid zur verfügung stehen soll und wenn ja, wie dieses aussehen soll. die öffentliche und kostenlose veranstaltung, an der bundesrätin simonetta sommaruga das eröffnungsreferat hält, findet im auditorium maximum (hörsaal 110) des uni-hauptgebäudes statt und beginnt um 13.30 uhr. es wird um eine anmeldung bis mittwoch, 31. mai auf der veranstaltungsseite gebeten.

http://www.ziv.unibe.ch/forschung/veranstaltungen/pacs_tagung_2017/index_ger.html
-

handelsbeziehungen nach dem brexit

was bedeutet der brexit für die künftigen handelsbeziehungen grossbritanniens? vieles wird davon abhängen, ob bei den verhandlungen zwischen der britischen regierung und den eu-mitgliedsstaaten ideologie oder pragmatismus eine dominante rolle spielt. diese zentrale frage diskutiert ian wooton, ökonomieprofessor an der strathclyde business school, am nächsten nccr trade regulation brown bag seminar. die 30-minütige präsentation mit anschliessender fragerunde in englischer sprache findet am dienstag, 1. juni um 12.30 uhr im anna nussbaum auditorium des world trade institute an der hallerstrasse 6 statt.

https://www.wti.org/outreach/events/611/brexit-a-view-from-north-of-the-border/
-

glücksspiel, zeugenaussagen und rachegefühle

am 7. märz beginnt das neue vortragsprogramm des berner forums für kriminalwissenschaften. die referate kommen aus dem ganzen spektrum der kriminalwissenschaften und behandeln themen wie die strafverfolgung von illegalem glücksspiel oder die beurteilung der glaubhaftigkeit von zeugenaussagen. verteilt über das ganze frühjahrssemester, lädt das berner forum für kriminalwissenschaften an vier dienstagen um 18.30 uhr in den hörsaal 101 im uni-hauptgebäude.

http://www.krim.unibe.ch/dienstleistungen/bfk/index_ger.html#e336509
-

acht forschende der universität bern erhalten den pfizer forschungspreis

der pfizer forschungspreis wird jungen wissenschaftlerinnen und wissenschaftlern verliehen, die an schweizer forschungsinstituten oder spitälern herausragende und zukunftsweisende beiträge im bereich grundlagenforschung oder klinische forschung erbracht haben. dieses jahr wurden unter anderen acht forschende der universität bern und des inselspitals ausgezeichnet: mercedes gomez de agüero, stephanie c. ganal-vonarburg, carolina gutierrez herrera, antoine adamantidis, carsten riether, christian schürch, philipp latzin und sophie yammine.

http://www.unibe.ch/aktuell/uniaktuell/das_online_magazin_der_universitaet_bern/uniaktuell_ab_2015/rubriken/personen/sechs_forschende_der_universitaet_bern_erhalten_den_pfizer_forschungspreis/index_ger.html
tweets von @unibern https://twitter.com/unibern
kontakt http://www.unibe.ch/kontakt/index_ger.html
lageplan http://www.unibe.ch/universitaet/campus__und__infrastruktur/lageplaene__und__hoerraeume/lageplaene/index_ger.html
jobs http://www.unibe.ch/universitaet/arbeitgeberin/stellenangebote/index_ger.html
universitätsbibliothek http://www.unibe.ch/universitaet/dienstleistungen/universitaetsbibliothek/ub/index_ger.html
medien http://www.unibe.ch/aktuell/medien/media_relations/medienmitteilungen/2017/index_ger.html
uni intern http://www.unibe.ch/wl_intern/index_ger.html
de http://www.unibe.ch/index_ger.html
fr http://www.unibe.ch/accs_direct/informations_en_franais/index_fra.html
en http://www.unibe.ch/index_eng.html
impressum http://www.unibe.ch/impressum/index_ger.html
rechtliche hinweise http://www.unibe.ch/rechtliche_hinweise/index_ger.html
- http://www.unibe.ch/index_ger.html
- http://www.swissuniversities.ch

Zdjęcia

Zdjęcia 75
Zdjęcia bez atrybutu ALT 68
Zdjęcia bez atrybutu TITLE 75
Korzystanie Obraz ALT i TITLE atrybutu dla każdego obrazu.

Zdjęcia bez atrybutu TITLE

//www.unibe.ch/media/logo_unibern@2x.png
/unibe/portal/content/carousel/showitem568324/trappist_1_karussell_ger.jpg
/unibe/portal/content/carousel/showitem566685/reagenzglas_karussell_ger.gif
/unibe/portal/content/carousel/showitem551672/eiger-monch-jungfrau_612_442p_ger.jpg
/unibe/portal/content/carousel/showitem547536/roboterassistiertecochlea-implantation_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e567212/slavoj_zizek_amrei-marie_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e569183/20170524_uniaktuell_anthropologytalks_veenadas_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e568716/20170601_uatipp_biografien_der_kusntwerke_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e567545/molecules02_05hr_256_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e569140/20170622_uatipp_pacs_sommaruga_ejpd_peter_mosimann_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e568717/20170601_uatipp_bbseminar_wooton_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e566623/cannabis_256_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e566930/20170511_uatipp_jahresbericht_rahmen_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e566262/20170516_uniaktuell_dolmengrab2_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e566301/vansee_256_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e565549/jasmin_256_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e565612/20170511_uniaktuell_forschungstag_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e565102/istock-615889954_256_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e562544/bild_256pixel_ger.png
/unibe/portal/content/e681/e564468/1024px-abies_alba_zweig_detailaufnahme_256_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e562578/20170502_uniaktuell_bernerwoche_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e562956/20170503_uniaktuell_nachrufweber_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e561193/przewalski_256_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e561156/20170427_sozialanthropologie_heinzpeterznoj_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e560245/kuhmelken_256px_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e559220/040_russischerevolution_matthiaskaeser_264px_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e557427/20170406_alumnikino_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e558078/spacedebrisesa_256px_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e556973/20170411_pages_arbeitsgruppe_1_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e555761/20170407_nachhaltigkeitstag_kachel_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e555099/kachel_ring_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e555489/zmk_kachel__neu_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e553431/europa_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e554076/spritze_264pixe_ger.spritze_264pixel
/unibe/portal/content/e681/e553837/bbcw2017_89_gruppenbild_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e553605/sub_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e552968/cohn-bendit_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e552595/glarner_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e550557/uni_264_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e548511/rna_rahmen_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e548281/berlaymont_eu_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e548037/gfrerer_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e545776/broschuere_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e545087/begruessung_vasquez_lubrich_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e542537/istock-537315268_264px_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e542293/kachel_def_264_ger.kachel_def_264p
/unibe/portal/content/e681/e541540/justicia_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e543795/striking_unibe_264px_gerahmt_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e541402/fig1_mea_neurons_264px_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e540801/teamunibe_urkunde_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e540125/up_170_kachel_264_ger.up_170_kachel_264p
/unibe/portal/content/e681/e539997/nccr_on_the_move_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e537523/moretti_kachel_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e536678/nachwuchs_labor_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e534786/mm_eawag_fisch_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e533407/itw_kotte_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e533105/kroatischekueste_264px_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e532982/mammografie_264px_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e531869/vr_schroer_quer_264px_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e532006/urine_pulsebluefish3def_264_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e531171/zurbuchen_referat_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e530869/samjaccard_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e529563/juan-gabriel-vasquez_264px_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e530433/kachel_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e529387/20170123_bretscher_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e529272/2017-01-23-sitem-insel-bild1_264px_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e527398/wti_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e526967/blutzellen_264px_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e525551/messerli_264px_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e525457/reyes_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e517258/unibe_dies_academicus_manufriederich_hegerl_leumann_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e517231/foto02_andreas_ensslin_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e440649/bild_tumor-budding_264p_ger.jpg
//www.unibe.ch/media/logo-unibern-footer.png
//www.unibe.ch/media/logo-swissuniversity-ch-footer.png

Zdjęcia bez atrybutu ALT

/unibe/portal/content/e681/e567212/slavoj_zizek_amrei-marie_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e569183/20170524_uniaktuell_anthropologytalks_veenadas_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e568716/20170601_uatipp_biografien_der_kusntwerke_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e567545/molecules02_05hr_256_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e569140/20170622_uatipp_pacs_sommaruga_ejpd_peter_mosimann_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e568717/20170601_uatipp_bbseminar_wooton_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e566623/cannabis_256_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e566930/20170511_uatipp_jahresbericht_rahmen_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e566262/20170516_uniaktuell_dolmengrab2_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e566301/vansee_256_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e565549/jasmin_256_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e565612/20170511_uniaktuell_forschungstag_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e565102/istock-615889954_256_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e562544/bild_256pixel_ger.png
/unibe/portal/content/e681/e564468/1024px-abies_alba_zweig_detailaufnahme_256_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e562578/20170502_uniaktuell_bernerwoche_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e562956/20170503_uniaktuell_nachrufweber_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e561193/przewalski_256_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e561156/20170427_sozialanthropologie_heinzpeterznoj_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e560245/kuhmelken_256px_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e559220/040_russischerevolution_matthiaskaeser_264px_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e557427/20170406_alumnikino_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e558078/spacedebrisesa_256px_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e556973/20170411_pages_arbeitsgruppe_1_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e555761/20170407_nachhaltigkeitstag_kachel_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e555099/kachel_ring_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e555489/zmk_kachel__neu_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e553431/europa_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e554076/spritze_264pixe_ger.spritze_264pixel
/unibe/portal/content/e681/e553837/bbcw2017_89_gruppenbild_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e553605/sub_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e552968/cohn-bendit_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e552595/glarner_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e550557/uni_264_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e548511/rna_rahmen_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e548281/berlaymont_eu_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e548037/gfrerer_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e545776/broschuere_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e545087/begruessung_vasquez_lubrich_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e542537/istock-537315268_264px_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e542293/kachel_def_264_ger.kachel_def_264p
/unibe/portal/content/e681/e541540/justicia_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e543795/striking_unibe_264px_gerahmt_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e541402/fig1_mea_neurons_264px_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e540801/teamunibe_urkunde_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e540125/up_170_kachel_264_ger.up_170_kachel_264p
/unibe/portal/content/e681/e539997/nccr_on_the_move_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e537523/moretti_kachel_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e536678/nachwuchs_labor_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e534786/mm_eawag_fisch_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e533407/itw_kotte_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e533105/kroatischekueste_264px_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e532982/mammografie_264px_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e531869/vr_schroer_quer_264px_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e532006/urine_pulsebluefish3def_264_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e531171/zurbuchen_referat_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e530869/samjaccard_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e529563/juan-gabriel-vasquez_264px_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e530433/kachel_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e529387/20170123_bretscher_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e529272/2017-01-23-sitem-insel-bild1_264px_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e527398/wti_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e526967/blutzellen_264px_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e525551/messerli_264px_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e525457/reyes_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e517258/unibe_dies_academicus_manufriederich_hegerl_leumann_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e517231/foto02_andreas_ensslin_264p_ger.jpg
/unibe/portal/content/e681/e440649/bild_tumor-budding_264p_ger.jpg

Ranking:


Alexa Traffic
Daily Global Rank Trend
Daily Reach (Percent)









Majestic SEO











Text on page:

startseite menu inhalt kontakt suche sprachwahl wichtige seiten menu öffnen menu schliessen portal portal aktuell universität studium forschung weiterbildung fakultäten & institute suchen suchen suchen willkommen auf der website der universität bern news... forschung in rekordzeit zum planeten trappist-1h forschenden der universität bern gelang es, in einem internationalen team innert kürzester zeit die umlaufperiode des äussersten planeten von trappist-1 zu bestimmen – jenem stern, der weltweit für schlagzeilen gesorgt hat. die forschergruppe hat damit eine art globalen forschungswettlauf gewonnen. das neue resultat bestätigt, dass die sieben erdähnlichen planeten beim kühlen zwergstern wie in einer kette aufgereiht sind und untereinander interagieren. zwei forscher der universität bern erhalten 5 millionen franken der gastroenterologe andrew macpherson und der pflanzenwissenschaftler cris kuhlemeier erhalten vom europäischen forschungsrat je einen «advanced grant» von rund zweieinhalb millionen franken. ihre projekte befassen sich mit dem immunsystem bei neugeborenen und mit der artbildung bei petunien. der steile aufstieg der berner alpen die markante nordfront der berner alpen ist das resultat des steilen aufstiegs der gesteine aus der tiefe nach der kollision zweier erdplatten. dieses steile aufsteigen gibt neue einblicke in das endstadium einer gebirgsbildung und liefert wichtige erkenntnisse im hinblick auf aktive naturgefahren und geothermie. die resultate von forschern der universität bern und der eth zürich werden im fachjournal «scientific reports» publiziert. «instrumentenflug» zum innenohr chirurgen und ingenieure des inselspitals und des artorg center for biomedical engineering research der universität bern haben gemeinsam einen hochpräzisen operationsroboter für die cochlea-implantation entwickelt. das prinzip funktioniert dabei ähnlich wie ein autopilot beim flugzeug und wurde kürzlich in der weltweit ersten roboterassistierten cochlea-implantation erfolgreich getestet. universität bern für studieninteressierte studierende internationale studierende doktorierende / phd forschende dozierende alumni weiterbildungsinteressierte mitarbeitende förderinnen/förderer news alle news «the ethics of christian atheism» am freitag, 26. mai ist mit slavoj žižek einer der bedeutendsten philosophen in der tradition von hegel, marx und lacan an der universität bern zu gast. sein vortrag ist der erste der distinguished lecture series 2017 «ethics and/of contingency» des walter benjamin kolleg. anhand der figur des unheilbar depressiven detektivs morck, dem helden des dänischen film noir «a conspiracy of faith», wird žižek argumentieren, dass dieser eine einzigartige, ethische einstellung besitzt: als unverrückbarer athetist ist er bereit, sein leben jederzeit für andere zu opfern. ausgehend von diesem fiktionalen beispiel wird zu demonstrieren sein, warum nur ein radikaler athetist, der jegliche form einer übermenschlichen anderen (gott, gesellschaft, das gute) von sich weist, heute das emanzipatorische erbe der christlichen tradition bewahren kann. die veranstaltung im hörsaal 220 des uni-hauptgebäudes beginnt um 18.30 uhr, ist öffentlich und kostenlos. 26.05.17 uniaktuell – tipp das alltägliche sehen lernen mit veena das war eine der prominentesten sozialanthropologinnen der gegenwart an der universität bern zu gast anlässlich der diesjährigen anthropology talks des instituts für sozialanthropologie. während drei tagen stellte die an der johns hopkins university in den usa lehrende wissenschaftlerin in zwei vorlesungen und drei workshops ihre schlüsselkonzepte und aktuellen forschungen vor.  24.05.17 uniaktuell die biografien der kunstwerke wie unabhängig kann provenienzforschung sein und auf welche methoden greift sie zu diesem zweck zurück, sowohl im musealen, als auch im universitären kontext? wie ergänzen sich die forschung an der universität und ihr museales pendant? am donnerstag, 1. juni debattieren das kunstmuseum bern und das institut für kunstgeschichte der universität bern von 9.30 bis 18.30 uhr gemeinsam mit internationalen gästen innovative ansätze der provenienzforschung. die veranstaltung im festsaal des kunstmuseums ist öffentlich, der eintritt frei. 01.06.17 uniaktuell – tipp goldenes «nano-schachbrett» für zukünftige technologien eine goldoberfläche, auf der sich moleküle mit verschiedenen magnetischen zentren zu einem nano-schachbrettmuster selbst anordnen, stellt den ersten sogenannten ebenen ferrimagneten dar. die existenz solcher zweidimensionaler magnetischer systeme wurde bisher ausgeschlossen. dank geschickter materialwahl wurde dies nun von einer internationalen forschergruppe mit berner beteiligung möglich gemacht. 22.05.17 medienmitteilung die zukunft der lebensgemeinschaften in der schweiz braucht die schweiz neben ehe und eingetragener partnerschaft eine neue gesetzlich geregelte form des zusammenlebens? am donnerstag, 22. juni wird an der tagung «ein pacs für die schweiz?», die vom bundesamt für justiz gemeinsam mit dem zivilistischen seminar der universität bern organisiert wird, diskutiert, ob faktischen lebensgemeinschaften in der schweiz ein neues rechtskleid zur verfügung stehen soll und wenn ja, wie dieses aussehen soll. die öffentliche und kostenlose veranstaltung, an der bundesrätin simonetta sommaruga das eröffnungsreferat hält, findet im auditorium maximum (hörsaal 110) des uni-hauptgebäudes statt und beginnt um 13.30 uhr. es wird um eine anmeldung bis mittwoch, 31. mai auf der veranstaltungsseite gebeten. 22.06.17 uniaktuell – tipp handelsbeziehungen nach dem brexit was bedeutet der brexit für die künftigen handelsbeziehungen grossbritanniens? vieles wird davon abhängen, ob bei den verhandlungen zwischen der britischen regierung und den eu-mitgliedsstaaten ideologie oder pragmatismus eine dominante rolle spielt. diese zentrale frage diskutiert ian wooton, ökonomieprofessor an der strathclyde business school, am nächsten nccr trade regulation brown bag seminar. die 30-minütige präsentation mit anschliessender fragerunde in englischer sprache findet am dienstag, 1. juni um 12.30 uhr im anna nussbaum auditorium des world trade institute an der hallerstrasse 6 statt. 01.06.17 uniaktuell – tipp pilotversuch cannabisregulierung (script):
gesuch für ausnahmebewilligung beim bundesamt für gesundheit eingereicht das klinische studienzentrum (ctu bern) und das institut für sozial- und präventivmedizin der universität bern (ispm) planen in der stadt bern die durchführung einer studie zur cannabisregulierung. nach vorliegen der bewilligung durch die kantonale ethikkommission bern ist nun das gesuch um erteilung einer ausnahmebewilligung beim bundesamt für gesundheit eingereicht. 17.05.17 medienmitteilung der jahresbericht 2016 ist da 2016 war ein turbulentes jahr, in dem traditionelle politische, gesellschaftliche und kulturelle werte in frage gestellt wurden. als interdisziplinär ausgerichtete volluniversität schafft die universität bern fundierte wissenschaftliche grundlagen und analysen, um chancen und gefahren der gesellschaftlichen entwicklung zu antizipieren. von diesen weniger bekannten leistungen erfahren interessierte im jahresbericht genauso wie von international beachteten forschungserfolgen wie etwa den berner weltraummissionen auf der suche nach lebensfreundlichen bedingungen im all. 18.05.17 uniaktuell – tipp dolmengrab – die steinzeitmenschen unter dem findling ein zufällig entdecktes dolmengrab von 40 menschen in oberbipp enthält einzigartige funde und kann aufschluss geben über verwandtschaftsverhältnisse und ernährungsgewohnheiten der steinzeitmenschen sowie migrationsbewegungen aus dem nahen osten. im rahmen der veranstaltungsreihe «buch am mittag» der universitätsbibliothek stellte sandra lösch, leiterin anthropologie am institut für rechtsmedizin der universität bern, die neusten forschungsresultate vor. 16.05.17 uniaktuell geschichte eines sees mit einfachen mitteln aufgeklärt die sedimente im türkischen vansee sind ein besonderes klimaarchiv. durch die analyse des porenwassers von bohrkernen der sedimente konnte jetzt eine internationale forschergruppe mit beteiligung der universität bern die immensen seespiegelschwankungen der letzten 250‘000 jahre nachzeichnen. eine an sich simple idee, die künftig nicht nur für den vansee anwendung finden dürfte. 16.05.17 medienmitteilung der duftstoff hedion beeinflusst menschliches verhalten ob menschen – so wie tiere – über pheromone kommunizieren, ist umstritten. eine interdisziplinäre studie von riech- und verhaltensforschern der universitäten bern, köln und bochum könnte der forschung neuen antrieb geben. 11.05.17 medienmitteilung anstiftung zur diskussion am montag, 8. mai 2017 bot die philosophisch-historische fakultät mit dem ersten forschungstag ein forum für den austausch zwischen forschenden, mitarbeitenden und studierenden. die über 200 teilnehmenden informierten sich über projekte aus unterschiedlichsten disziplinen und zahlreiche unterstützungsangebote der universität bern. 11.05.17 uniaktuell möglicher ansatz für neue antibiotika entdeckt zwei forschungsteams aus bern und zürich haben eine neue methode entwickelt, um einen einblick in einen bislang kaum erforschten teil der bakteriellen proteinherstellung zu erhalten. die resultate könnten bei der entwicklung neuer antibiotika helfen. 10.05.17 medienmitteilung das tor zu mitochondrien schliessen ein forschungsteam der universitäten bern und freiburg (d) hat eine methode entwickelt, mit der sich importierte mitochondriale proteine bestimmen lassen. dies führt zu einem besseren verständnis von krankheitsmechanismen, die mit fehlerhaften zell-funktionen zusammenhängen. 09.05.17 medienmitteilung was alte weisstannen-dna über die wälder der jungsteinzeit verrät mit einer neuen methode lässt sich erbmaterial aus pflanzen- und tierresten, die nicht oder nur teilweise versteinert sind, kostengünstig analysieren. damit haben die entwickler des verfahrens der wsl und der universitäten lausanne und bern die dna von weisstannennadeln in tessiner seesedimenten untersucht. sie fanden hinweise darauf, wie die wälder auf den beginn des ackerbaus reagierten. 08.05.17 medienmitteilung satireblatt, illustrierte und staatskalender online mit der illustrierten «berner woche» und dem satireblatt «bärenspiegel» macht die universitätsbibliothek bern spannende und fast vergessene berner publikationen online wieder zugänglich. und mit dem berner staatskalender hat sie eine wichtige historische quelle digitalisiert. 02.05.17 uniaktuell zum hinschied von ehrensenator berchtold weber als langjähriger präsident der burgerlichen hochschulstiftung baute ehrensenator berchtold weber brücken zwischen der burgergemeinde und der universität bern. ende märz starb er 76-jährig. 03.05.17 uniaktuell wie vor jahrtausenden pferde gezüchtet wurden eine internationale studie mit berner beteiligung zeigt, dass schon früher als angenommen pferdezucht betrieben wurde – nämlich bereits in der eisenzeit, wie dna aus archäologischen knochenfunden belegt. die studie zeigt zudem, dass pferde aus der eisenzeit im gegensatz zu heutigen pferden eine viel höhere genetische vielfalt aufwiesen. 27.04.17 medienmitteilung «wir begnügen uns nicht mit dem vermitteln von exotischen tatsachen» das institut für sozialanthropologie feiert sein 50-jähriges bestehen. grund genug für «uniaktuell», anlässlich der jubiläumsfeier vom 25. april 2017 bei co-direktor prof. dr. heinzpeter znoj nachzufragen, wie sich das institut entwickelt hat und womit sich aktuelle forschungsprojekte auseinandersetzen. 27.04.17 uniaktuell neues antibiotikaresistenz-gen in milch entdeckt in bakterien, die natürlicherweise in kuhmilch vorkommen können, haben forschende der universität bern ein antibiotikaresistenz-gen entdeckt. dieses verursacht auch resistenz gegen die neueste generation von breitband-antibiotika. diese resistenz könnte sich auf menschliche bakterien übertragen, womit insbesondere die behandlung von spitalinfektionen durch breitband-antibiotika gefährdet würde. 26.04.17 medienmitteilung revolution einfach – 100 jahre lenin-zug ab zürich am 9. april 1917 reiste lenin mit rund 30 revolutionärinnen und revolutionären vom hauptbahnhof zürich nach petrograd, um sich an die spitze der epochalen umwälzungen in russland zu stellen. 100 jahre danach organisierten die osteuropa-professuren der universitäten bern, zürich und basel einen aufsehenerregenden thementag für die öffentlichkeit. 20.04.17 uniaktuell ein alumni-netzwerkanlass der anderen art alumni unibe hatte für donnerstag, 6. april zu einem kinoabend eingeladen. ausnahmsweise trafen sich nicht nur mitglieder der alumni-organisation, sondern auch studierende und freundinnen und freunde der universität bern. der film «die göttliche ordnung» und die anschliessende talkrunde sorgten für angeregte diskussionen unter den 250 gästen. 12.04.17 uniaktuell weitere teleskopstation zur erforschung von weltraumschrott in betrieb das astronomische institut der universität bern (aiub) hat zusammen mit dem deutschen satelliten-kontrollzentrum in oberpfaffenhofen (gsoc) die erste teleskopstation in südafrika in betrieb genommen. die station dient zur permanenten überwachung des geostationären orbits und ist teil des smartnet™-netzwerkes (small aperture robotic telescope networks). ihre sensoren liefern wichtige informationen für die erforschung von weltraumschrott und um kollisionen im täglichen satellitenbetrieb zu verhindern. 19.04.17 medienmitteilung «es liegt noch viel arbeit vor uns» die vorstellung, dass die erde sich erwärmt, ist nicht nur ein thema für wissenschaftlerinnen und wissenschaftler, die sich mit dem hier und jetzt beschäftigen, sondern auch für jene, die in die vergangenheit blicken. führende paläowissenschaftler und -wissenschaftlerinnen trafen sich vom 5. bis 7. april an der universität bern anlässlich eines workshops des paläoklimanetzwerkes pages zum wissensaustausch und um gemeinsam an einer veröffentlichung für einen bericht des weltklimarats (ipcc) zu arbeiten. 11.04.17 uniaktuell nachhaltig hoch 3 der erste gemeinsame nachhaltigkeitstag der drei berner hochschulen war ein voller erfolg. über 300 personen haben sich an referaten, an einer podiumsdiskussion, an 24 interaktiven ständen und in 18 verschiedenen workshops über die arbeit der hochschulen informiert. 07.04.17 uniaktuell prähistorische alpwirtschaft im berner oberland bereits vor 7'000 jahren, und damit viel früher als bisher angenommen, waren die menschen in der schweiz in den hochalpen unterwegs und betrieben alpwirtschaft. zu diesem schluss kommt eine studie der universität bern, in der archäologisches wissen mit erkenntnissen aus der paläoökologie kombiniert werden. eine entscheidende rolle spielten dabei prähistorische funde vom schnidejoch pass. 06.04.17 medienmitteilung auf den zahn gefühlt erstmals seit 2009 fand am 1. april der tag der offenen tür an den zahnmedizinischen kliniken der universität bern statt. mitarbeitende und studierende hatten die verschiedenen kliniken und die lehrräumlichkeiten für die öffentlichkeit attraktiv und informativ gestaltet. mit rund 1’500 besuchenden war die veranstaltung ein voller erfolg. 06.04.17 uniaktuell mächtig prächtig von den atlanten aus dem niederländischen verlagshaus danckerts sind heute weltweit 58 exemplare bekannt – und eines davon befindet sich in der bibliothek münstergasse. dieser atlas soll zwischen 1713 und 1715 zusammengestellt worden sein und umfasst 49 seiten. 2016 wurde er konservatorisch behandelt und demnächst zeigt das zentrum historische bestände der universitätsbibliothek eine auswahl der schönsten seiten in einer vitrinenausstellung. diese eröffnet am donnerstag, 6. april im gewölbekeller der bibliothek münstergasse und dauert bis zum 21. juni. 06.04.17 uniaktuell – tipp kontroverse um besten zeitpunkt für antibiotikaprophylaxe ist beendet das hin und her ist vorbei: nun herrscht klarheit, wann vor einem chirurgischen eingriff der optimale zeitpunkt für die verabreichung von antibiotika ist. eine neue studie zeigt, dass das ganze zeitfenster von einer stunde vor dem hautschnitt geeignet ist, um chirurgische wundinfektionen zu vermeiden. die grosse randomisierte studie ist unter federführung des universitätsspitals basel mit beteiligung der universität bern entstanden und wurde soeben in der wichtigsten fachzeitschrift für infektionskrankheiten «the lancet infectious diseases» publiziert. 04.04.17 medienmitteilung kopf-an-kopf-rennen um den «berner business creation award» am 29. märz hat das entrepreneurship center der universität bern in der postfinance arena zum dritten mal den «berner business creation award» verliehen. am ende einer spannenden finalrunde stand das team «sos nachhilfe» als sieger des mehrmonatigen wettbewerbs für junge unternehmerinnen und unternehmer fest. 03.04.17 uniaktuell wahlsieg für das sozialdemokratische forum vom 6. bis 29. märz 2017 haben die studierenden der universität bern den studentinnenrat (sr) gewählt. die resultate sind deutlich: die kommende legislatur wird von links-grün dominiert. 31.03.17 uniaktuell mehr europa wagen – «jetzt erst recht!» trump, brexit, le pen, putin oder erdogan. es mangelt derzeit nicht an gründen, die in europa lebende menschen verunsichern können. daniel cohn-bendit, legende der studentischen revolte, französisch-deutscher doppelbürger und politisches urgestein der grünen in europa, hielt im rahmen der ringvorlesung «visionen» des collegium generale dagegen. 30.03.17 uniaktuell «demut im sieg, grösse in der niederlage» schwingen steht im spannungsfeld zwischen traditionellem kulturgut und spitzensport. im rahmen der «berner gespräche zur sportwissenschaft» haben der schwingerkönig 2016 matthias glarner und der srf-kommentator stefan hofmänner die aktuellen entwicklungen im schwingsport diskutiert. glarner, der an der universität bern sportwissenschaft studiert hat, gewährte dabei auch einblicke in sein leben als spitzensportler. 29.03.17 uniaktuell neuanstellungen, preise und ehrungen märz 2017 eine professorin sowie vier professoren wurden neu angestellt, das universitäre zentrum für weiterbildung zuw erhält eine neue leiterin und die abteilung betrieb und technik einen neuen leiter. mehrere forscherinnen und forscher wurden mit preisen und ehrungen ausgezeichnet. 22.03.17 personalia ein dna-pantoffelheld pantoffeltierchen haben einen ganz besonderen trick entwickelt, um die zellmaschinerie auch in scheinbar unmöglichen situationen noch nutzen zu können. forschende des nationalen forschungsschwerpunkts «rna & disease – die rolle von rns in krankheitsmechanismen» von der universität bern haben zum ersten mal einen mechanismus beschrieben, wie «junk»-dna noch ausgelesen statt gleich abgebaut wird – und dieser ist von erstaunlicher raffinesse. 20.03.17 medienmitteilung 26 erc grants in bern innerhalb von 10 jahren 2017 feiert der europäische forschungsrat (erc) sein zehnjähriges jubiläum. von seinen beliebten förderungsprogrammen profitiert auch die forschung an der universität bern: seit der gründung gingen insgesamt 26 «erc grants» nach bern. 17.03.17 medienmitteilung wie du mir, so ich allen hunde sind äusserst soziale tiere, welche sowohl mit anderen hunden, als auch mit dem menschen kooperieren. wenn ihnen zuvor von einem artgenossen geholfen wurde, helfen sie anderen hunden mit erhöhter bereitschaft. dies zeigt eine studie des instituts für ökologie & evolution, die soeben im journal «scientific reports» veröffentlicht wurde. für «unikatuell» berichtet die studienautorin nastassja gfrerer von den ergebnissen. 16.03.17 uniaktuell «junge forschende stehen unter einem enormen normativen druck» was ist das eigentlich, «exzellenz»? was zeichnet eine exzellente forscherin, einen exzellenten forscher aus? welche konzepte verbergen sich hinter diesem begriff? prof. dr. ruth müller von der technischen universität münchen erörterte diese fragen an der vernissage der berner porträtserie «exzellenz ist vielfältig», die von der abteilung für gleichstellung herausgegeben wurde. 09.03.17 uniaktuell «ich schreibe nicht, um zu urteilen. ich schreibe, um zu verstehen» juan gabriel vásquez ist der siebte friedrich dürrenmatt gastprofessor an der universität bern. zum auftakt seines gastsemesters las der kolumbianische autor am 28. februar in der burgerbibliothek bern aus «das geräusch der dinge beim fallen» und «die reputation» vor. im anschliessenden gespräch mit dem komparatisten prof. oliver lubrich gewährte er einblicke in die arbeit an seinem neuesten werk. 07.03.17 uniaktuell fünf neue förderungsprofessuren an der universität bern der schweizerische nationalfonds (snf) vergibt dieses jahr 42 förderungsprofessuren an ausgezeichnete nachwuchsforscherinnen und -forscher. fünf der professuren gehen an wissenschaftler der universität bern. 02.03.17 medienmitteilung «ich habe mich vom offenen geist anstecken lassen» vom 7. bis 9. märz 2017 finden an der universität bern die masterinformationstage statt. im gespräch mit «uniaktuell» erzählen zwei masterstudentinnen, wie sie sich für ihren studiengang entschieden und welche rolle dabei die informationstage gespielt haben. 28.02.17 uniaktuell glücksspiel, zeugenaussagen und rachegefühle am 7. märz beginnt das neue vortragsprogramm des berner forums für kriminalwissenschaften. die referate kommen aus dem ganzen spektrum der kriminalwissenschaften und behandeln themen wie die strafverfolgung von illegalem glücksspiel oder die beurteilung der glaubhaftigkeit von zeugenaussagen. verteilt über das ganze frühjahrssemester, lädt das berner forum für kriminalwissenschaften an vier dienstagen um 18.30 uhr in den hörsaal 101 im uni-hauptgebäude. 07.03.17 uniaktuell – tipp ein «delete-knopf» für die dna forschende unter der leitung des molekularbiologen rory johnson der universität bern haben eine software entwickelt, mit der teile der menschlichen dna rasch und einfach aus lebenden zellen gelöscht werden können. die software wird zu einem besseren verständnis der «dunklen materie» unserer dna führen, der sogenannten nicht-codierenden dna, und könnte die suche nach krankheitsverursachenden genen sowie neuen therapien erleichtern. 02.03.17 medienmitteilung maus-stammzellen auf chip könnten tierversuche ersetzen forschende des instituts für infektionskrankheiten der universität bern haben auf einem chip einen test entwickelt, der auf maus-stammzellen basiert und fähig ist, das nervengift botulinum nachzuweisen. bisher benötigte man dafür hauptsächlich tierversuche. der neue test könnte nun einerseits diese tierversuche reduzieren und andererseits dazu dienen, weitere gefährliche stoffe nachzuweisen. 28.02.17 medienmitteilung berner jus-studenten gewinnen vor gericht grosser erfolg für die drei berner jus-studenten nicolas läderach, pascal theis und dario waber: sie haben sich am «swiss moot court» in einem fiktiven gerichtsverfahren am bundesgericht in luzern den ersten platz geholt. 27.02.17 uniaktuell das unbekannte unipress das wissenschaftsmagazin unipress nimmt das unbekannte in den blick, berichtet von monstern und abenteuern – und zeigt, was zwölf berner forscherinnen und forscher tun, um das unbekannte zu finden. 24.02.17 uniaktuell paradigmenwechsel im umgang mit der migrationskrise ein zweitägiger workshop des nationalen forschungsschwerpunkts «nccr – on the move» brachte in bern zwölf expertinnen und experten von universitäten unter anderem aus herkunfts- und transitstaaten wie libanon, türkei, nigeria, sowie von der uno zusammen. diskutiert wurde die zunehmende globale institutionalisierung im umgang mit der migrationskrise. 23.02.17 uniaktuell «wir wollen für unsere studierenden da sein» die lehre ist ein grundpfeiler der strategie 2021 der uni bern. seit 2013 findet jährlich der tag der lehre statt, der expertinnen und experten in der lehre mit dozierenden zusammenbringt und die stärkung der lehre an der uni bern zum ziel hat. an der diesjährigen tagung wurden perspektiven und hürden von lehre mit videos thematisiert. «uniaktuell» befragte bruno moretti, vizerektor lehre, dazu. 17.02.17 uniaktuell kleine nachwuchsforscherinnen erobern das labor anlässlich des «un day of women and girls in science» am 11. februar lud der nccr transcure mädchen im alter von fünf bis zehn jahren dazu ein, laborluft zu schnuppern. wissenschaftliche experimente brachten die jungen forscherinnen zum staunen und strahlen. 16.02.17 uniaktuell kreuzung zweier arten liess artbildung explodieren nicht weniger als 500 neue buntbarsch-arten – farbige verwandte unseres eglis – sind im ostafrikanischen viktoriasee in den letzten 15'000 jahren entstanden, ein rekord in der tier- und pflanzenwelt. in der zeitschrift nature communications haben forschende der eawag und der universität bern jetzt dieses evolutions-rätsel gelöst und erstmals bewiesen: als die verhältnisse passten, hat die früher erfolgte kreuzung zweier entfernt verwandter buntbarscharten aus dem nil- und dem kongo-einzugsgebiet diese explosionsartige artbildung ermöglicht. 10.02.17 medienmitteilung «ich meine, wir werden gebraucht» das institut für theaterwissenschaft (itw) der universität bern feiert 2017 sein 25-jähriges bestehen. «uniaktuell» hat bei direktor andreas kotte nachgefragt, was der höhepunkt und die grösste herausforderung war und dabei erfahren, dass beide dasselbe sind. 07.02.17 uniaktuell berner studie rehabilitiert klimamodelle mit hilfe neuer rekonstruktionsmethoden können berner klimaforscher zeigen, dass es im mittelmeerraum vor 9'000 bis 5'000 jahren deutlich wärmer war, als frühere studien vermuten liessen. damit werden nicht zuletzt zweifel an der zuverlässigkeit von klimamodellen ausgeräumt. 06.02.17 medienmitteilung neue diagnose und therapiemöglichkeit für brust- und nierenkrebs bei der radionuklidtherapie, der radioaktiven bestrahlung von krebstumoren, tun sich neue möglichkeiten auf: wie eine internationale forschergruppe unter berner leitung herausfand, könnten neuartige wirkstoffe (sogenannte somatostatin-rezeptor-antagonisten) nicht nur wie bisher in den seltenen neuroendokrinen tumoren eingesetzt werden, sondern auch bei häufigen krebsarten wie brust- oder nierenkrebs. 06.02.17 medienmitteilung neue vizerektorin gewählt der regierungsrat des kantons bern hat eine neue vizerektorin in die universitätsleitung gewählt. silvia schroer übernimmt das vizerektorat qualität von doris wastl-walter, die per 31. juli 2017 in dieser funktion zurücktritt. 02.02.17 medienmitteilung buntbarsche kommunizieren aggressivität mittels urin berner forscher haben den buntbarsch «prinzessin vom tanganjikasee» bei territorialen kämpfen beobachtet und erstaunliches entdeckt: die fische verfügen nicht nur über ein grosses reportoire an drohgesten, sondern kommunizieren ihre agressivität auch geruchlich. hierzu verändern sie während der kämpfe ihr urinierverhalten. 02.02.17 medienmitteilung «die universität bern hat mir viel gegeben» als forschungsdirektor der nasa ist der berner thomas zurbuchen einer der weltweit einflussreichsten wissenschaftler. am freitag, 27. januar, besuchte er die universität bern, wo er studiert und seinen doktortitel in physik erlangt hatte. in einem öffentlichen vortrag erzählte er von seiner arbeit. 31.01.17 uniaktuell berner forscher auf grosser antarktis-fahrt der geologe samuel jaccard ist zur zeit auf einem forschungsschiff im südlichen eismeer unterwegs. in seinem expeditions-blog berichtete er diese woche live über seine arbeit unter aussergewöhnlichen bedingungen und das leben auf der akademik treshnikov. 30.01.17 uniaktuell im schatten der drogenbarone: juan gabriel vásquez ist siebter friedrich dürrenmatt gastprofessor die «friedrich dürrenmatt gastprofessur für weltliteratur» an der universität bern übernimmt im frühjahrssemester 2017 der kolumbianische schriftsteller juan gabriel vásquez. er bietet ein wöchentliches seminar über «die kunst des romans» an. 24.01.17 medienmitteilung acht forschende der universität bern erhalten den pfizer forschungspreis der pfizer forschungspreis wird jungen wissenschaftlerinnen und wissenschaftlern verliehen, die an schweizer forschungsinstituten oder spitälern herausragende und zukunftsweisende beiträge im bereich grundlagenforschung oder klinische forschung erbracht haben. dieses jahr wurden unter anderen acht forschende der universität bern und des inselspitals ausgezeichnet: mercedes gomez de agüero, stephanie c. ganal-vonarburg, carolina gutierrez herrera, antoine adamantidis, carsten riether, christian schürch, philipp latzin und sophie yammine. 26.01.17 uniaktuell zum hinschied von ehrensenator alfred bretscher ehrensenator alfred «alias» bretscher ist 96-jährig verstorben. er war ein grosszügiger freund und mäzen der universität bern, der vor allem die klima- und nanopartikelforschung sowie exkursionen und feldkurse der geo- und biowissenschaften unterstützte. bis ins hohe alter besuchte der kontaktfreudige und vielseitig interessierte ehemalige sekundarlehrer meteorologievorlesungen. 23.01.17 uniaktuell betriebsstart für sitem-insel – neues gebäude seit kurzem im bau das vom kanton bern vor gut zwei jahren initiierte technologiekompetenzzentrum für translationale medizin und unternehmertum wird konkret. anfang jahr hat die sitem-insel ag ihren betrieb aufgenommen. mit dem bau eines eigenen gebäudes auf dem areal des inselspitals wurde begonnen. wegen seiner zentralen aufgabe – erleichtern des überführens von medizinischen forschungsresultaten in die klinische praxis und in die industrielle produktion – hat der bund sitem-insel als forschungszentrum von höchster nationaler bedeutung anerkannt. auf dieser grundlage gewähren bund und kanton sitem-insel eine anschubfinanzierung. die universität bern ist an der sitem-insel ag als aktionärin beteiligt. 23.01.17 medienmitteilung trump und die us-aussenpolitik welchen einfluss wird donald trump auf die us-amerikanische aussenpolitik und insbesondere auf die bereiche handel, finanzen und entwicklungshilfe haben? kurz vor der vereidigung trumps als 45. präsident der usa hat das world trade institute (wti) der universität bern am 11. januar 2017 eine podiumsdiskussion zum thema organisiert. 18.01.17 uniaktuell der heilung von blutkrebs auf der spur am berner inselspital und dem departement klinische forschung der universität bern läuft die erste klinische studie für eine neue immuntherapie gegen leukämie an. im labor entdeckte antikörper sollen das wachstum der tumorzellen hemmen. 17.01.17 medienmitteilung peter messerli zum ko-vorsitzenden des uno-weltberichts über nachhaltige entwicklung gewählt peter messerli, professor für nachhaltige entwicklung an der universität bern, wird künftig als ko-vorsitzender das wissenschaftliche expertengremium leiten, welches den uno-weltbericht zur nachhaltigen entwicklung verfasst. ernannt wurde peter messerli zusammen mit endah murniningtyas aus indonesien von ban ki-moon, dem ehemaligen uno-generalsekretär. der erste bericht soll 2019 erscheinen. 12.01.17 medienmitteilung innovationspreis für berner biotech-projekt prof. dr. mauricio reyes vom institut für chirurgische technologien und biomechanik der universität bern erhielt gestern abend den mit 200'000 franken zweitdotierten diesjährigen ypsomed-innovationspreis. ausgezeichnet wurde reyes für das projekt «automatische methoden für medizinische bildverarbeitung in gehirntumorstudien». 11.01.17 medienmitteilung ausgezeichnet für bahnbrechende arbeit zum menschlichen einfluss auf das klimasystem die klimatologin prof. dr. gabriele hegerl nahm anlässlich des dies academicus den mit 100'000 franken dotierten hans-sigrist-preis der universität bern in empfang. hegerl wurde ausgezeichnet für ihre forschung zum menschlichen einfluss auf das klimasystem. «uniaktuell» konnte beim traditionellen interview der hans-sigrist-stiftung mit der preisträgerin dabei sein. 22.12.16 uniaktuell je wärmer eine region, desto grösser die artenvielfalt warum ist die vielfalt von tieren und pflanzen auf der erde so unterschiedlich verteilt? zu dieser alten kernfrage der ökologie legt eine von forschern aus bayreuth und bern initiierte und von der universität würzburg geleitete internationale forschungsgruppe neue daten vor. für eine hohe biodiversität ist demnach vor allem die temperatur verantwortlich. 22.12.16 medienmitteilung konsens im kampf gegen dickdarmkrebs das auftreten spezieller invasiver krebszellen kann eine genauere prognose bei darmkrebserkrankungen ermöglichen. auf initiative der forschungsgruppe für dickdarmkrebs am institut für pathologie der universität bern wurde ende april eine konferenz durchgeführt, die zu einem konsens in der beurteilung des phänomens geführt hat. zusammen mit kolleginnen und kollegen aus weltweit elf ländern wurde eine international standardisierte auswertungsmethode erarbeitet. 31.05.16 medienmitteilung vorherige weitere weitere beiträge anzeigen direct loading... social media facebook twitter tweets von @unibern multimedia oben weitere informationen über diesen webauftritt wichtige seiten kontakt lageplan jobs universitätsbibliothek medien uni intern sprachwahl de fr en site-suche suche suchen rechtliches und impressum © 2017 universität bern impressum rechtliche hinweise unsere adresse universität bern hochschulstrasse 6 3012 bern unsere partner


Here you find all texts from your page as Google (googlebot) and others search engines seen it.

Words density analysis:

Numbers of all words: 4297

One word

Two words phrases

Three words phrases

der - 5.91% (254)
die - 4.86% (209)
ein - 3.89% (167)
und - 3.79% (163)
ich - 3.58% (154)
uni - 3.1% (133)
bern - 2.37% (102)
eine - 2.14% (92)
mit - 2.12% (91)
den - 2.07% (89)
for - 1.93% (83)
universität - 1.56% (67)
für - 1.37% (59)
her - 1.35% (58)
ist - 1.35% (58)
von - 1.33% (57)
aus - 1.33% (57)
das - 1.3% (56)
ende - 1.26% (54)
teil - 1.16% (50)
des - 1.12% (48)
aktuell - 1.09% (47)
uniaktuell - 1% (43)
ins - 0.98% (42)
auf - 0.95% (41)
bei - 0.91% (39)
and - 0.88% (38)
neu - 0.81% (35)
forschung - 0.81% (35)
dies - 0.74% (32)
dem - 0.74% (32)
tor - 0.72% (31)
erst - 0.72% (31)
medien - 0.7% (30)
vor - 0.67% (29)
medienmitteilung - 0.67% (29)
wie - 0.65% (28)
sie - 0.65% (28)
neue - 0.65% (28)
berner - 0.63% (27)
the - 0.61% (26)
diese - 0.58% (25)
studie - 0.58% (25)
als - 0.56% (24)
art - 0.56% (24)
- 0.56% (24)
sich - 0.54% (23)
wissen - 0.54% (23)
nach - 0.51% (22)
wurde - 0.51% (22)
hat - 0.49% (21)
forscher - 0.49% (21)
tag - 0.49% (21)
unter - 0.47% (20)
sein - 0.47% (20)
tun - 0.47% (20)
über - 0.44% (19)
wir - 0.44% (19)
habe - 0.42% (18)
einer - 0.42% (18)
per - 0.42% (18)
jahr - 0.42% (18)
institut - 0.4% (17)
haben - 0.4% (17)
bis - 0.37% (16)
ehe - 0.35% (15)
zum - 0.35% (15)
war - 0.35% (15)
einem - 0.35% (15)
zeit - 0.35% (15)
uns - 0.33% (14)
erste - 0.33% (14)
einen - 0.33% (14)
alte - 0.33% (14)
wird - 0.3% (13)
eth - 0.3% (13)
seit - 0.3% (13)
suche - 0.3% (13)
zwei - 0.3% (13)
auch - 0.28% (12)
nicht - 0.28% (12)
vom - 0.28% (12)
arbeit - 0.28% (12)
2017 - 0.28% (12)
erde - 0.28% (12)
intern - 0.26% (11)
forschende - 0.26% (11)
rund - 0.26% (11)
jahre - 0.26% (11)
zur - 0.26% (11)
usa - 0.26% (11)
acht - 0.23% (10)
kann - 0.23% (10)
wissenschaftler - 0.23% (10)
international - 0.23% (10)
viel - 0.23% (10)
dna - 0.21% (9)
ihr - 0.21% (9)
leben - 0.21% (9)
zellen - 0.21% (9)
form - 0.21% (9)
dass - 0.21% (9)
hin - 0.21% (9)
bericht - 0.21% (9)
was - 0.19% (8)
öffentlich - 0.19% (8)
andere - 0.19% (8)
lehre - 0.19% (8)
elf - 0.19% (8)
antibiotika - 0.19% (8)
internationale - 0.19% (8)
alten - 0.19% (8)
zusammen - 0.19% (8)
mal - 0.19% (8)
sind - 0.19% (8)
betrieb - 0.19% (8)
seine - 0.19% (8)
tipp - 0.16% (7)
entwicklung - 0.16% (7)
menschen - 0.16% (7)
«un - 0.16% (7)
möglich - 0.16% (7)
schweiz - 0.16% (7)
resultat - 0.16% (7)
bibliothek - 0.16% (7)
bern. - 0.16% (7)
erhalten - 0.16% (7)
april - 0.16% (7)
gast - 0.16% (7)
methode - 0.16% (7)
ihre - 0.16% (7)
liess - 0.16% (7)
könnte - 0.16% (7)
man - 0.16% (7)
erfolg - 0.16% (7)
entwickelt - 0.16% (7)
studierende - 0.16% (7)
bern, - 0.16% (7)
zeichnet - 0.16% (7)
hoch - 0.16% (7)
bau - 0.16% (7)
nun - 0.16% (7)
bund - 0.16% (7)
nur - 0.16% (7)
oder - 0.16% (7)
erc - 0.16% (7)
statt - 0.14% (6)
bot - 0.14% (6)
stellt - 0.14% (6)
22. - 0.14% (6)
zeigt - 0.14% (6)
welche - 0.14% (6)
studien - 0.14% (6)
medizin - 0.14% (6)
dieses - 0.14% (6)
werden - 0.14% (6)
jahren - 0.14% (6)
ersten - 0.14% (6)
ausgezeichnet - 0.14% (6)
menschliche - 0.14% (6)
märz - 0.14% (6)
beim - 0.14% (6)
professor - 0.14% (6)
gegen - 0.14% (6)
wurden - 0.14% (6)
alle - 0.14% (6)
dabei - 0.14% (6)
veranstaltung - 0.14% (6)
zentrum - 0.14% (6)
frage - 0.14% (6)
las - 0.14% (6)
dieser - 0.14% (6)
entdeckt - 0.14% (6)
11. - 0.14% (6)
forscherinnen - 0.12% (5)
eines - 0.12% (5)
zwischen - 0.12% (5)
bekannt - 0.12% (5)
nationalen - 0.12% (5)
durch - 0.12% (5)
31. - 0.12% (5)
stehen - 0.12% (5)
schliessen - 0.12% (5)
soll - 0.12% (5)
sowie - 0.12% (5)
neues - 0.12% (5)
«uniaktuell» - 0.12% (5)
wichtige - 0.12% (5)
klinische - 0.12% (5)
ian - 0.12% (5)
anlässlich - 0.12% (5)
gemeinsam - 0.12% (5)
weltweit - 0.12% (5)
zürich - 0.12% (5)
anderen - 0.12% (5)
entwickelt, - 0.12% (5)
arten - 0.12% (5)
können - 0.12% (5)
tradition - 0.12% (5)
weitere - 0.12% (5)
resultate - 0.12% (5)
kommen - 0.12% (5)
historische - 0.12% (5)
einfluss - 0.12% (5)
kunst - 0.12% (5)
prof. - 0.12% (5)
uhr - 0.12% (5)
nachhaltig - 0.12% (5)
universitäten - 0.12% (5)
tiere - 0.12% (5)
teile - 0.12% (5)
unsere - 0.12% (5)
gebäude - 0.12% (5)
grund - 0.12% (5)
uno - 0.12% (5)
suchen - 0.12% (5)
projekt - 0.12% (5)
sitem-insel - 0.12% (5)
geben - 0.09% (4)
sondern - 0.09% (4)
ehrensenator - 0.09% (4)
pferde - 0.09% (4)
interessierte - 0.09% (4)
resistenz - 0.09% (4)
junge - 0.09% (4)
«berner - 0.09% (4)
stand - 0.09% (4)
hatte - 0.09% (4)
vor. - 0.09% (4)
einblick - 0.09% (4)
dr. - 0.09% (4)
forum - 0.09% (4)
diskussion - 0.09% (4)
neuen - 0.09% (4)
jetzt - 0.09% (4)
erfahren - 0.09% (4)
noch - 0.09% (4)
grosse - 0.09% (4)
«die - 0.09% (4)
universitätsbibliothek - 0.09% (4)
ist, - 0.09% (4)
station - 0.09% (4)
beginn - 0.09% (4)
gericht - 0.09% (4)
donnerstag, - 0.09% (4)
juni - 0.09% (4)
gut - 0.09% (4)
kanton - 0.09% (4)
workshop - 0.09% (4)
test - 0.09% (4)
bisher - 0.09% (4)
trump - 0.09% (4)
findet - 0.09% (4)
menschlichen - 0.09% (4)
beteiligung - 0.09% (4)
freund - 0.09% (4)
wissenschaftlerin - 0.09% (4)
buntbarsch - 0.09% (4)
«a - 0.09% (4)
gewählt - 0.09% (4)
26. - 0.09% (4)
diesem - 0.09% (4)
27. - 0.09% (4)
drei - 0.09% (4)
vizerektor - 0.09% (4)
alumni - 0.09% (4)
alter - 0.09% (4)
inselspital - 0.09% (4)
professuren - 0.09% (4)
forschergruppe - 0.09% (4)
team - 0.09% (4)
damit - 0.09% (4)
ban - 0.09% (4)
peter - 0.09% (4)
ganz - 0.09% (4)
nahm - 0.09% (4)
europa - 0.09% (4)
seiten - 0.09% (4)
institute - 0.09% (4)
pflanzen - 0.09% (4)
2016 - 0.09% (4)
gabriel - 0.09% (4)
franken - 0.09% (4)
rolle - 0.09% (4)
diskutiert - 0.09% (4)
tieren - 0.07% (3)
100 - 0.07% (3)
einfach - 0.07% (3)
kommunizieren - 0.07% (3)
revolution - 0.07% (3)
messerli - 0.07% (3)
feiert - 0.07% (3)
nachhaltige - 0.07% (3)
spitze - 0.07% (3)
aktuelle - 0.07% (3)
gebäudes - 0.07% (3)
an. - 0.07% (3)
anschliessende - 0.07% (3)
künftig - 0.07% (3)
medizinische - 0.07% (3)
grundlage - 0.07% (3)
thema - 0.07% (3)
juan - 0.07% (3)
chirurgische - 0.07% (3)
«ich - 0.07% (3)
ganze - 0.07% (3)
vásquez - 0.07% (3)
dürrenmatt - 0.07% (3)
friedrich - 0.07% (3)
berichtet - 0.07% (3)
ökologie - 0.07% (3)
können. - 0.07% (3)
unternehmer - 0.07% (3)
mehr - 0.07% (3)
zuw - 0.07% (3)
erhält - 0.07% (3)
hunde - 0.07% (3)
29. - 0.07% (3)
28. - 0.07% (3)
gespräch - 0.07% (3)
wissenschaftlerinnen - 0.07% (3)
experten - 0.07% (3)
nimmt - 0.07% (3)
studierenden - 0.07% (3)
labor - 0.07% (3)
hilfe - 0.07% (3)
direktor - 0.07% (3)
unbekannte - 0.07% (3)
dazu - 0.07% (3)
fand - 0.07% (3)
tür - 0.07% (3)
kriminalwissenschaften - 0.07% (3)
leitung - 0.07% (3)
tierversuche - 0.07% (3)
06.04.17 - 0.07% (3)
funktion - 0.07% (3)
vielfalt - 0.07% (3)
business - 0.07% (3)
nccr - 0.07% (3)
trade - 0.07% (3)
anna - 0.07% (3)
brexit - 0.07% (3)
organisiert - 0.07% (3)
workshops - 0.07% (3)
methoden - 0.07% (3)
verschiedenen - 0.07% (3)
bundesamt - 0.07% (3)
statt. - 0.07% (3)
bewilligung - 0.07% (3)
sees - 0.07% (3)
sedimente - 0.07% (3)
finden - 0.07% (3)
verhalten - 0.07% (3)
anthropologie - 0.07% (3)
rahmen - 0.07% (3)
traditionelle - 0.07% (3)
gestellt - 0.07% (3)
wissenschaftliche - 0.07% (3)
funde - 0.07% (3)
instituts - 0.07% (3)
diesjährigen - 0.07% (3)
artbildung - 0.07% (3)
steile - 0.07% (3)
alpen - 0.07% (3)
zweier - 0.07% (3)
projekte - 0.07% (3)
hat. - 0.07% (3)
kontakt - 0.07% (3)
weiterbildung - 0.07% (3)
planeten - 0.07% (3)
internationalen - 0.07% (3)
einblicke - 0.07% (3)
aktive - 0.07% (3)
hörsaal - 0.07% (3)
beginnt - 0.07% (3)
18.30 - 0.07% (3)
sehen - 0.07% (3)
vortrag - 0.07% (3)
mai - 0.07% (3)
forschern - 0.07% (3)
inselspitals - 0.07% (3)
mitarbeitende - 0.07% (3)
news - 0.07% (3)
200 - 0.07% (3)
seminar - 0.07% (3)
menu - 0.07% (3)
bereits - 0.07% (3)
führt - 0.07% (3)
zeigt, - 0.07% (3)
könnten - 0.07% (3)
früher - 0.07% (3)
deutlich - 0.05% (2)
5'000 - 0.05% (2)
film - 0.05% (2)
wärmer - 0.05% (2)
walter - 0.05% (2)
brust- - 0.05% (2)
06.02.17 - 0.05% (2)
athetist - 0.05% (2)
klimamodelle - 0.05% (2)
stoffe - 0.05% (2)
rekord - 0.05% (2)
verwandte - 0.05% (2)
zeitschrift - 0.05% (2)
verhältnisse - 0.05% (2)
warum - 0.05% (2)
heute - 0.05% (2)
nierenkrebs - 0.05% (2)
hinschied - 0.05% (2)
kämpfe - 0.05% (2)
ethics - 0.05% (2)
urin - 0.05% (2)
mir - 0.05% (2)
«the - 0.05% (2)
seiner - 0.05% (2)
besuchte - 0.05% (2)
christian - 0.05% (2)
02.02.17 - 0.05% (2)
vizerektorin - 0.05% (2)
tumoren - 0.05% (2)
žižek - 0.05% (2)
übernimmt - 0.05% (2)
freitag, - 0.05% (2)
neueste - 0.05% (2)
500 - 0.05% (2)
jus-studenten - 0.05% (2)
expertinnen - 0.05% (2)
brachte - 0.05% (2)
lenin - 0.05% (2)
vorlesungen - 0.05% (2)
johns - 0.05% (2)
stellte - 0.05% (2)
globale - 0.05% (2)
aktuellen - 0.05% (2)
grosser - 0.05% (2)
provenienzforschung - 0.05% (2)
unipress - 0.05% (2)
online - 0.05% (2)
zwölf - 0.05% (2)
umgang - 0.05% (2)
migrationskrise - 0.05% (2)
sowohl - 0.05% (2)
tagen - 0.05% (2)
während - 0.05% (2)
jungen - 0.05% (2)
ein, - 0.05% (2)
zehn - 0.05% (2)
kreuzung - 0.05% (2)
woche - 0.05% (2)
erbe - 0.05% (2)
bakterien - 0.05% (2)
kunstmuseum - 0.05% (2)
uni-hauptgebäudes - 0.05% (2)
satireblatt - 0.05% (2)
ziel - 0.05% (2)
macht - 0.05% (2)
spannende - 0.05% (2)
insbesondere - 0.05% (2)
breitband-antibiotika - 0.05% (2)
theis - 0.05% (2)
weber - 0.05% (2)
bestimmen - 0.05% (2)
bestehen. - 0.05% (2)
abend - 0.05% (2)
trappist-1 - 0.05% (2)
klimasystem - 0.05% (2)
eisenzeit - 0.05% (2)
hegerl - 0.05% (2)
reyes - 0.05% (2)
innovationspreis - 0.05% (2)
angenommen - 0.05% (2)
aufstieg - 0.05% (2)
entdeckte - 0.05% (2)
betrieben - 0.05% (2)
forschungsrat - 0.05% (2)
millionen - 0.05% (2)
uno-weltbericht - 0.05% (2)
dotierten - 0.05% (2)
22.12.16 - 0.05% (2)
sprachwahl - 0.05% (2)
media - 0.05% (2)
portal - 0.05% (2)
«wir - 0.05% (2)
impressum - 0.05% (2)
partner - 0.05% (2)
rechtliche - 0.05% (2)
geführt - 0.05% (2)
dickdarmkrebs - 0.05% (2)
sozialanthropologie - 0.05% (2)
forschenden - 0.05% (2)
unterschiedlich - 0.05% (2)
legt - 0.05% (2)
konsens - 0.05% (2)
forschungsgruppe - 0.05% (2)
podiumsdiskussion - 0.05% (2)
januar - 0.05% (2)
bretscher - 0.05% (2)
alfred - 0.05% (2)
bereich - 0.05% (2)
cochlea-implantation - 0.05% (2)
allem - 0.05% (2)
hohe - 0.05% (2)
center - 0.05% (2)
beiträge - 0.05% (2)
schweizer - 0.05% (2)
gästen - 0.05% (2)
frühjahrssemester - 0.05% (2)
berchtold - 0.05% (2)
dozierende - 0.05% (2)
ähnlich - 0.05% (2)
forschungspreis - 0.05% (2)
pfizer - 0.05% (2)
ehemalige - 0.05% (2)
23.01.17 - 0.05% (2)
womit - 0.05% (2)
medizinischen - 0.05% (2)
erleichtern - 0.05% (2)
gibt - 0.05% (2)
kollision - 0.05% (2)
kurz - 0.05% (2)
aussenpolitik - 0.05% (2)
erkenntnisse - 0.05% (2)
präsident - 0.05% (2)
publiziert. - 0.05% (2)
milch - 0.05% (2)
reports» - 0.05% (2)
«scientific - 0.05% (2)
initiierte - 0.05% (2)
antibiotikaresistenz-gen - 0.05% (2)
live - 0.05% (2)
nachzuweisen. - 0.05% (2)
derzeit - 0.05% (2)
grundlagen - 0.05% (2)
gefahren - 0.05% (2)
lebende - 0.05% (2)
besseren - 0.05% (2)
grösse - 0.05% (2)
hielt - 0.05% (2)
diesen - 0.05% (2)
gewählt. - 0.05% (2)
einzigartige - 0.05% (2)
award» - 0.05% (2)
creation - 0.05% (2)
steinzeitmenschen - 0.05% (2)
dolmengrab - 0.05% (2)
weniger - 0.05% (2)
bedingungen - 0.05% (2)
glarner - 0.05% (2)
sportwissenschaft - 0.05% (2)
jahresbericht - 0.05% (2)
erforschung - 0.05% (2)
abteilung - 0.05% (2)
gesuch - 0.05% (2)
forschungsschwerpunkts - 0.05% (2)
gleich - 0.05% (2)
disease - 0.05% (2)
gesellschaftliche - 0.05% (2)
weltraumschrott - 0.05% (2)
preise - 0.05% (2)
gewährte - 0.05% (2)
studiert - 0.05% (2)
ehrungen - 0.05% (2)
vier - 0.05% (2)
universitäre - 0.05% (2)
interdisziplinär - 0.05% (2)
infektionskrankheiten - 0.05% (2)
soeben - 0.05% (2)
für - 0.05% (2)
schluss - 0.05% (2)
unterwegs - 0.05% (2)
zahn - 0.05% (2)
erstmals - 0.05% (2)
konnte - 0.05% (2)
letzten - 0.05% (2)
alpwirtschaft - 0.05% (2)
prähistorische - 0.05% (2)
11.05.17 - 0.05% (2)
fakultät - 0.05% (2)
hier - 0.05% (2)
erhalten. - 0.05% (2)
hochschulen - 0.05% (2)
erfolg. - 0.05% (2)
voller - 0.05% (2)
analyse - 0.05% (2)
offenen - 0.05% (2)
forschungsresultate - 0.05% (2)
16.05.17 - 0.05% (2)
geschichte - 0.05% (2)
forschungsteam - 0.05% (2)
leiterin - 0.05% (2)
entstanden - 0.05% (2)
genommen. - 0.05% (2)
zeitpunkt - 0.05% (2)
münstergasse - 0.05% (2)
hatten - 0.05% (2)
kliniken - 0.05% (2)
vansee - 0.05% (2)
öffentlichkeit - 0.05% (2)
neuer - 0.05% (2)
informationen - 0.05% (2)
mitteln - 0.05% (2)
teleskopstation - 0.05% (2)
grants - 0.05% (2)
informationstage - 0.05% (2)
ihren - 0.05% (2)
27.04.17 - 0.05% (2)
haben. - 0.05% (2)
28.02.17 - 0.05% (2)
referate - 0.05% (2)
zeugenaussagen - 0.05% (2)
staatskalender - 0.05% (2)
02.03.17 - 0.05% (2)
auditorium - 0.05% (2)
förderungsprofessuren - 0.05% (2)
fünf - 0.05% (2)
nachwuchsforscherinnen - 0.05% (2)
öffentliche - 0.05% (2)
wenn - 0.05% (2)
gehen - 0.05% (2)
unibe - 0.05% (2)
tagung - 0.05% (2)
chip - 0.05% (2)
maus-stammzellen - 0.05% (2)
genen - 0.05% (2)
basel - 0.05% (2)
ersetzen - 0.05% (2)
austausch - 0.05% (2)
technologien - 0.05% (2)
sogenannten - 0.05% (2)
zukunft - 0.05% (2)
beurteilung - 0.05% (2)
glücksspiel - 0.05% (2)
themen - 0.05% (2)
verteilt - 0.05% (2)
braucht - 0.05% (2)
lebensgemeinschaften - 0.05% (2)
software - 0.05% (2)
07.03.17 - 0.05% (2)
seinem - 0.05% (2)
wurde. - 0.05% (2)
journal - 0.05% (2)
cannabisregulierung - 0.05% (2)
verständnis - 0.05% (2)
world - 0.05% (2)
konzepte - 0.05% (2)
exzellente - 0.05% (2)
hunden - 0.05% (2)
helfen - 0.05% (2)
seinen - 0.05% (2)
europäische - 0.05% (2)
eingereicht - 0.05% (2)
gesundheit - 0.05% (2)
allen - 0.05% (2)
äusserst - 0.05% (2)
ausnahmebewilligung - 0.05% (2)
fragen - 0.05% (2)
«exzellenz - 0.05% (2)
kolumbianische - 0.05% (2)
davon - 0.05% (2)
gastprofessor - 0.05% (2)
autor - 0.05% (2)
trafen - 0.05% (2)
handelsbeziehungen - 0.05% (2)
februar - 0.05% (2)
regierung - 0.05% (2)
zentrale - 0.05% (2)
schreibe - 0.05% (2)
250 - 0.05% (2)
wälder - 0.05% (2)
hinweise - 0.05% (2)
siebte - 0.05% (2)
illustrierte - 0.05% (2)
01.06.17 - 0.05% (2)
der universität - 1.21% (52)
universität bern - 1.19% (51)
an der - 0.49% (21)
in der - 0.47% (20)
mit dem - 0.23% (10)
für die - 0.21% (9)
– tipp - 0.16% (7)
institut für - 0.16% (7)
uniaktuell – - 0.16% (7)
und die - 0.16% (7)
auf der - 0.16% (7)
mit der - 0.16% (7)
in den - 0.14% (6)
die universität - 0.14% (6)
in die - 0.14% (6)
eine neue - 0.14% (6)
und der - 0.14% (6)
universität bern, - 0.12% (5)
bern und - 0.12% (5)
zu einem - 0.12% (5)
und in - 0.12% (5)
er von - 0.12% (5)
von der - 0.12% (5)
universität bern. - 0.12% (5)
nicht nur - 0.12% (5)
die zu - 0.09% (4)
bern haben - 0.09% (4)
forschende der - 0.09% (4)
bern in - 0.09% (4)
den mit - 0.09% (4)
prof. dr. - 0.09% (4)
die in - 0.09% (4)
der schweiz - 0.09% (4)
bern die - 0.09% (4)
aus dem - 0.09% (4)
und dem - 0.09% (4)
der universitäten - 0.09% (4)
war ein - 0.09% (4)
die an - 0.09% (4)
über die - 0.07% (3)
forscherinnen und - 0.07% (3)
haben eine - 0.07% (3)
eine internationale - 0.07% (3)
bern zu - 0.07% (3)
des instituts - 0.07% (3)
das unbekannte - 0.07% (3)
dass die - 0.07% (3)
märz 2017 - 0.07% (3)
sondern auch - 0.07% (3)
die veranstaltung - 0.07% (3)
in bern - 0.07% (3)
im rahmen - 0.07% (3)
und um - 0.07% (3)
wie die - 0.07% (3)
universitäten bern - 0.07% (3)
peter messerli - 0.07% (3)
der lehre - 0.07% (3)
ist der - 0.07% (3)
der tag - 0.07% (3)
– und - 0.07% (3)
bundesamt für - 0.07% (3)
die resultate - 0.07% (3)
und das - 0.07% (3)
der weltweit - 0.07% (3)
einblicke in - 0.07% (3)
aus der - 0.07% (3)
des inselspitals - 0.07% (3)
instituts für - 0.07% (3)
1. juni - 0.07% (3)
juan gabriel - 0.07% (3)
der erste - 0.07% (3)
zusammen mit - 0.07% (3)
in einem - 0.07% (3)
rahmen der - 0.07% (3)
friedrich dürrenmatt - 0.07% (3)
18.30 uhr - 0.07% (3)
berner forscher - 0.07% (3)
am donnerstag, - 0.07% (3)
berner forum - 0.05% (2)
für kriminalwissenschaften - 0.05% (2)
zentrum für - 0.05% (2)
förderungsprofessuren an - 0.05% (2)
vásquez ist - 0.05% (2)
nationalen forschungsschwerpunkts - 0.05% (2)
die forschung - 0.05% (2)
journal «scientific - 0.05% (2)
anderen hunden - 0.05% (2)
der kolumbianische - 0.05% (2)
die arbeit - 0.05% (2)
dieses jahr - 0.05% (2)
02.03.17 medienmitteilung - 0.05% (2)
als auch - 0.05% (2)
forschende des - 0.05% (2)
07.03.17 uniaktuell - 0.05% (2)
das neue - 0.05% (2)
expertinnen und - 0.05% (2)
pfizer forschungspreis - 0.05% (2)
acht forschende - 0.05% (2)
zum hinschied - 0.05% (2)
auf das - 0.05% (2)
dürrenmatt gastprofessor - 0.05% (2)
allem die - 0.05% (2)
02.02.17 medienmitteilung - 0.05% (2)
für ihre - 0.05% (2)
von ehrensenator - 0.05% (2)
ehrensenator alfred - 0.05% (2)
klinische forschung - 0.05% (2)
klinische studie - 0.05% (2)
nachhaltige entwicklung - 0.05% (2)
präsident der - 0.05% (2)
ist an - 0.05% (2)
vor allem - 0.05% (2)
menschlichen einfluss - 0.05% (2)
hat eine - 0.05% (2)
neue vizerektorin - 0.05% (2)
nimmt das - 0.05% (2)
und forscher - 0.05% (2)
umgang mit - 0.05% (2)
den ersten - 0.05% (2)
berner jus-studenten - 0.05% (2)
auf einem - 0.05% (2)
der auf - 0.05% (2)
der migrationskrise - 0.05% (2)
und experten - 0.05% (2)
am 11. - 0.05% (2)
kreuzung zweier - 0.05% (2)
06.02.17 medienmitteilung - 0.05% (2)
anlässlich des - 0.05% (2)
lehre mit - 0.05% (2)
wurde die - 0.05% (2)
uni bern - 0.05% (2)
besseren verständnis - 0.05% (2)
ein voller - 0.05% (2)
bern ist - 0.05% (2)
ausnahmebewilligung beim - 0.05% (2)
wie von - 0.05% (2)
suche nach - 0.05% (2)
durch die - 0.05% (2)
für gesundheit - 0.05% (2)
lebensgemeinschaften in - 0.05% (2)
trade institute - 0.05% (2)
beim bundesamt - 0.05% (2)
der universitätsbibliothek - 0.05% (2)
internationale forschergruppe - 0.05% (2)
entwickelt, um - 0.05% (2)
bei der - 0.05% (2)
entwickelt, mit - 0.05% (2)
projekte aus - 0.05% (2)
forum für - 0.05% (2)
mit beteiligung - 0.05% (2)
universitäten bern, - 0.05% (2)
der forschung - 0.05% (2)
mit berner - 0.05% (2)
von einer - 0.05% (2)
ist das - 0.05% (2)
von forschern - 0.05% (2)
«scientific reports» - 0.05% (2)
wie ein - 0.05% (2)
berner alpen - 0.05% (2)
und mit - 0.05% (2)
in einer - 0.05% (2)
bern erhalten - 0.05% (2)
sich mit - 0.05% (2)
am freitag, - 0.05% (2)
einer der - 0.05% (2)
veranstaltung im - 0.05% (2)
01.06.17 uniaktuell - 0.05% (2)
der sich - 0.05% (2)
forschung an - 0.05% (2)
zu diesem - 0.05% (2)
nur ein - 0.05% (2)
um 18.30 - 0.05% (2)
der diesjährigen - 0.05% (2)
einem besseren - 0.05% (2)
die wälder - 0.05% (2)
die öffentlichkeit - 0.05% (2)
voller erfolg. - 0.05% (2)
06.04.17 uniaktuell - 0.05% (2)
von den - 0.05% (2)
und studierende - 0.05% (2)
den zahn - 0.05% (2)
haben sich - 0.05% (2)
an einer - 0.05% (2)
menschen in - 0.05% (2)
6. april - 0.05% (2)
der bibliothek - 0.05% (2)
creation award» - 0.05% (2)
29. märz - 0.05% (2)
sein leben - 0.05% (2)
«berner business - 0.05% (2)
für infektionskrankheiten - 0.05% (2)
zeitpunkt für - 0.05% (2)
her ist - 0.05% (2)
beteiligung der - 0.05% (2)
wichtige seiten - 0.05% (2)
drei berner - 0.05% (2)
zwischen der - 0.05% (2)
berner beteiligung - 0.05% (2)
zeigt, dass - 0.05% (2)
studie zeigt - 0.05% (2)
ehrensenator berchtold - 0.05% (2)
hinschied von - 0.05% (2)
haben die - 0.05% (2)
auf den - 0.05% (2)
uniaktuell zum - 0.05% (2)
der eisenzeit - 0.05% (2)
haben forschende - 0.05% (2)
in betrieb - 0.05% (2)
die erste - 0.05% (2)
erforschung von - 0.05% (2)
von weltraumschrott - 0.05% (2)
trafen sich - 0.05% (2)
mit rund - 0.05% (2)
sich an - 0.05% (2)
donnerstag, 6. - 0.05% (2)
und ehrungen - 0.05% (2)
der universität bern - 1.02% (44)
an der universität - 0.26% (11)
uniaktuell – tipp - 0.16% (7)
der universität bern. - 0.12% (5)
der universität bern, - 0.09% (4)
das institut für - 0.09% (4)
in der schweiz - 0.07% (3)
juan gabriel vásquez - 0.07% (3)
forschende der universität - 0.07% (3)
der universitäten bern - 0.07% (3)
des instituts für - 0.07% (3)
von der universität - 0.05% (2)
journal «scientific reports» - 0.05% (2)
den «berner business - 0.05% (2)
mit beteiligung der - 0.05% (2)
business creation award» - 0.05% (2)
haben forschende der - 0.05% (2)
menschlichen einfluss auf - 0.05% (2)
zum menschlichen einfluss - 0.05% (2)
vor allem die - 0.05% (2)
zum hinschied von - 0.05% (2)
im umgang mit - 0.05% (2)
der bibliothek münstergasse - 0.05% (2)
umgang mit der - 0.05% (2)
ehrensenator berchtold weber - 0.05% (2)
lebensgemeinschaften in der - 0.05% (2)
01.06.17 uniaktuell – - 0.05% (2)
beim bundesamt für - 0.05% (2)
mit berner beteiligung - 0.05% (2)
die forschung an - 0.05% (2)
universität bern und - 0.05% (2)
universität bern zu - 0.05% (2)
ausnahmebewilligung beim bundesamt - 0.05% (2)
beteiligung der universität - 0.05% (2)
donnerstag, 6. april - 0.05% (2)
erforschung von weltraumschrott - 0.05% (2)
hinschied von ehrensenator - 0.05% (2)
einem besseren verständnis - 0.05% (2)
der universitäten bern, - 0.05% (2)
entwickelt, mit der - 0.05% (2)
ein voller erfolg. - 0.05% (2)

Here you can find chart of all your popular one, two and three word phrases. Google and others search engines means your page is about words you use frequently.

Copyright © 2015-2016 hupso.pl. All rights reserved. FB | +G | Twitter

Hupso.pl jest serwisem internetowym, w którym jednym kliknieciem możesz szybko i łatwo sprawdź stronę www pod kątem SEO. Oferujemy darmowe pozycjonowanie stron internetowych oraz wycena domen i stron internetowych. Prowadzimy ranking polskich stron internetowych oraz ranking stron alexa.